Wir bitten Sie heute zu spenden !!

Als unabhängiges Magazin sind wir jetzt auf Ihre Solidarität und Unterstützung angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Elon Musk enthüllt staatliche Überwachung auf Twitter nach Übernahme des Kurznachrichtendienstes

Elon Musk enthüllt staatliche Überwachung auf Twitter nach Übernahme des Kurznachrichtendienstes


Nach der Übernahme von Twitter durch den Multi-Milliardär Elon Musk im vergangenen Jahr sind nun aufsehenerregende Informationen ans Licht gekommen. In einem Interview mit Fernsehmoderator Tucker Carlson auf Fox News äußerte sich Musk überrascht über das Ausmaß staatlicher Überwachung auf der Plattform.

Elon Musk enthüllt staatliche Überwachung auf Twitter nach Übernahme des Kurznachrichtendienstes

Seit Elon Musk den Kurznachrichtendienst Twitter übernommen hat, folgt eine Enthüllung auf die nächste. Der jetzige Twitter-CEO gibt offen zu: "Das Ausmaß, in dem verschiedene Regierungsbehörden effektiv vollen Zugriff auf alles hatten, was auf Twitter vor sich ging, hat mich umgehauen." Musk betont, dass ihm das zuvor nicht bewusst gewesen sei.

Als Carlson nachfragt, ob dies auch die privaten Nachrichten der Nutzer betreffe, antwortet Musk kurz und knapp: "Ja." Twitter bietet neben der Möglichkeit, öffentliche Tweets zu verfassen, auch die Option, anderen Nutzern private Nachrichten zu senden. Diese Funktion dient dem privaten Austausch und sollte eigentlich nicht für andere Nutzer einsehbar sein.

Den Regierungsbehörden sei jedoch nichts entgangen, so Musk. Das Fazit: "Big Brother is watching you" (Der Große Bruder sieht dich). Diese Enthüllung wirft ein Schlaglicht auf die Frage der Privatsphäre und Sicherheit von Nutzerdaten auf sozialen Plattformen wie Twitter und stellt das Vertrauen der Nutzer in den Schutz ihrer persönlichen Daten infrage.

In Anbetracht dieser Informationen stellt sich die Frage, welche Maßnahmen Elon Musk und Twitter ergreifen werden, um die Privatsphäre der Nutzer künftig besser zu schützen und staatlicher Überwachung entgegenzuwirken. Es bleibt abzuwarten, ob Twitter unter Musks Führung in der Lage sein wird, das Vertrauen der Nutzer wiederherzustellen und transparentere Datenschutzrichtlinien umzusetzen.

Diese Enthüllung zeigt auch die Notwendigkeit einer gesellschaftlichen und politischen Debatte über das Ausmaß der Überwachung und den Schutz der Privatsphäre in der digitalen Welt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Montag, 17 April 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage