x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Nachtrag: Pompeo zum Tag der Deutschen Einheit

Nachtrag: Pompeo zum Tag der Deutschen Einheit


Anlässlich des 28. Tags der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2018 gab US-Außenminister Mike Pompeo am 2. Oktober 2018 die untenstehende Presseerklärung ab.

Im Namen der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika gratuliere ich den Bürgerinnen und Bürgern Deutschlands an diesem 3. Oktober zum Tag der Deutschen Einheit.

Deutschland ist einer der engsten Verbündeten der Vereinigten Staaten und nimmt in Europa eine unverzichtbare Führungsrolle ein. Während der 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer näher rückt, gedenken wir der Tragweite dieses Ereignisses nicht nur für die Wiedervereinigung Deutschlands, sondern auch für Demokratie und Freiheit auf der ganzen Welt. Am heutigen Tag feiern wir den Geist der Einigkeit und Deutschlands Rolle als Symbol für ein geeintes, freies und friedvolles Europa.

Die deutsche Kultur und deutsche Traditionen sind untrennbar mit der amerikanischen Kultur verknüpft. Mehr als 45 Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner haben deutsche Vorfahren. Unsere gemeinsamen Werte, enge zwischenmenschliche Beziehungen und unser gemeinsames Interesse daran, eine wohlhabende und sichere Welt zu schaffen, untermauern das solide Fundament unserer Beziehungen.

Während Sie an diesem 28. Jahrestag der deutschen Einheit in Berlin und Deutschland zusammenkommen, wünsche ich Ihnen weiterhin alles Gute und danke Ihnen für Ihren Beitrag zu den unverbrüchlichen deutsch-amerikanischen Beziehungen. Wir sind wirklich „wunderbar together“.

 

Foto: By Office of the President-elect [CC BY 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.en)], via Wikimedia Commons


Autor: Amerika Dienst
Bild Quelle: By Office of the President-elect [CC BY 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.en)], via Wikimedia Commons


Montag, 08 Oktober 2018






Staatstragende Worte, die einem patriotischen Deutschen das Herz höher schlagen lassen. Danke! Es gibt seit jeher weit mehr, was Amerika und Deutschland verbindet, als das, was uns trennt. Gerade in der derzeitig unsicheren Weltlage ist die Rückbesinnung auf die gemeinsamen Wurzeln und Werte zwingend nötig. Mit einer anderen Bundesregierung als der jetzigen, wird sich daraus sicherlich etwas Fruchtbares entwickeln können.

Sorry.... Wenn den Amerika wüster die deutschen Teufel besetze im UNO Amerikanischen Politik und Interesse bekämpfen und die Iranes Terror Atombomben unterstützten und blockieren wegen seinem Wirtschaft denn nie Amerika hat sich bemüht deutschen Vereinigung damals die deutschen nie sich auch bedanken so misst sind und kennen kein Freund!!!... wegen Geld und seinem Wirtschaft verkaufen seinem Freund und bekämpfen seine freund und verbündeten..... Deutsch heißt Geld und Geld heißt Deutschen nur die deutschen kennen nur Geld und nix anderet....Mohammed-Amin

@2 Amin Es gibt auch Deutsche, für die Geld zweitrangig ist und denen das gegebene Wort und der Anstand weit mehr bedeutet.

Sorry.... Hallo Ralf Pöhling! Ich habe voll Respekt an gesammelten guten Menschen und Menschlichkeit das die nett und liebevoll und demokratisch sind und die gegen Krieg Folterung Vergewaltigung Verhungern Deskirminirung und usw sind....und meine volle Respekt an guten echten Deutschen Menschen und meine beschämfung und Beleidigung geht nur an die schlechten und mehr nicht.... Die schlechten haben die Amerikanischen Blut die Gefällen Soldaten schneller alles vergessen die Soldaten haben sich geopfert wegen seinem Freiheit und neu Demokratischen Republik Deutschland!!! muss man immer guten Sachen vor seiner Augen haben und nicht schneller alles wertlos und nix bezeichnen... und die Soldaten blut nicht wertlos als nix schätzen muss man immer und immer Respekt von die befreie haben egal wie stark oder schwach sind und demokrati ist viel Blut hat gekostet und Amerika hat das bezahlt für die deutschen das Demokratisch LEBEN.... Der Iran ohne Atombomben besser leben als mit Atombomben der Iran ist ein Land ständig Erben trefft und Epizentrum sind und plötzlich seine Atombomben alle auf einmal hoch gingen dann auf einmal löschen gesamten Menschlichkeit und gegen sich selbst auch machen die Erde zur Hölle das was!!!!... man muss nich Tschornobyl, bekannter als Tschernobyl, vergessen immer noch die Menschen leiden unter Radioaktiven Strahlung und gift Stoffen Lebenslang bis zum Tot... Am nächst Iran Nachfolge Tschernobyl 2 sind wenn die nicht damit aufhören mit seine gefährlichen Spieleri...... Zum Schluss Amerika und Israel und benachbarten Ländern von Iran wollen nicht Iran als Atombomben Land haben weg nicht um Angst von die lraner sondern Angst von großen Katastrophen durch iranischen Regimes Atombomben das gesamten Welt zerstört.... Mohammed-Amin




Rede von Präsident Trump vor der UN-Vollversammlung:

Eine neue Zukunft der Nationen

 Eine neue Zukunft der Nationen

Am 24. September 2019 hielt Präsident Trump in New York eine Rede vor der 74. Vollversammlung der Vereinten Nationen, in der er einen neuen Kurs für die Zukunft der Nationen vorgibt, der die Rechte der Bürger stärkt, ihre Souveränität achtet und ihre Freiheit schützt. Wir veröffentlichen seine Ansprache hier unwesentlich gekürzt.

[weiterlesen >>]

Mark Esper begrüßt Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer in Washington

 Mark Esper begrüßt Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer in Washington

Mit der folgenden Ansprache begrüßte US-Verteidigungsminister Dr. Mark T. Esper Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer am 23. September 2019 bei einer Pressekonferenz im Pentagon in Washington.

[weiterlesen >>]

75 Jahre Freiheit

 75 Jahre Freiheit

Am 12. September 1944 wurde die Stadt Roetgen bei Aachen als erste deutsche Stadt von amerikanischen Truppen befreit. Die Gemeinden Rott und Roetgen begingen den 75. Jahrestag mit einem gemeinsamen Festakt, bei dem Robin S. Quinville, die Gesandte der US-Botschaft, am 12. September 2019 folgende Rede hielt.

[weiterlesen >>]

Gedenken an den 11. September 2001

 Gedenken an den 11. September 2001

Auf ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums, erschien am 5. September 2019 dieser Artikel darüber, wie die Amerikanerinnen und Amerikaner im vergangenen Jahr der Ereignisse des 11. September 2001 gedachten.

[weiterlesen >>]

In Deutschland sollte die Hisbollah verboten werden

 In Deutschland sollte die Hisbollah verboten werden

Anlässlich des Besuches des Teheraner Bürgermeisters Pirouz Hanachi am 6. September 2019 in Berlin erschien heute der folgende Gastbeitrag von US-Botschafter Richard Grenell in der Tageszeitung Die Welt.

[weiterlesen >>]

Iranisches Regime verschärft Maßnahmen gegen Pressefreiheit

 Iranisches Regime verschärft Maßnahmen gegen Pressefreiheit

Dave Reynolds von ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums, klagt in diesem Artikel vom 30. August 2019 die Angriffe Irans auf den internationalen Journalismus an.

[weiterlesen >>]