USA warnen Türkei vor Militäreinsatz gegen kurdische Milizen in Syrien

USA warnen Türkei vor Militäreinsatz gegen kurdische Milizen in Syrien


Jede einseitige Militäraktion in Nordsyrien wäre ‚inakzeptabel‘, warnte das Pentagon am Mittwoch, nachdem die Türkei angekündigt hatte, sie würde bald eine militärische Operation gegen eine von den USA unterstützte kurdische Miliz durchführen.

Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte, die Türkei werde innerhalb weniger Tage mit der Operation beginnen, um die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) anzugreifen, die Ankara als ‚terroristischen Ableger‘ der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) betrachtet. ‚Einseitige militärische Aktion einer Partei  im Nordosten Syriens, insbesondere wenn auch US-Personal anwesend ist oder sich in der Nähe befindet, ist äußerst besorgniserregend‘, sagte der Kommandeur des Pentagon, Sean Robertson, in einer Erklärung. ‚Wir würden eine solche Aktionen nicht akzeptieren.‘

Die amerikanischen Streitkräfte arbeiteten eng mit der YPG im Rahmen der kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) zusammen, die im Krieg gegen die extremistische Gruppe des Islamischen Staates (IS) eine Schlüsselrolle gespielt hat. Amerikanische Streitkräfte befinden sich mit der SDF östlich des Euphrat sowie am Brennpunkt Manbij, einer Stadt, die sich westlich des Flusses befindet. (…)

Das Pentagon hat wiederholt darauf hingewiesen, dass ein Kampf zwischen der Türkei und der SDF eine gefährliche Ablenkung von der Kernmission der USA in Syrien: dem Kampf gegen den IS darstelle. ‚Wir können und dürfen dem (IS) an diesem kritischen Punkt nicht erlauben durchzuatmen, oder wir werden die erheblichen Gewinne, die wir zusammen mit unseren Koalitionspartnern erzielt haben, gefährden und das Risiko eines Wiederauflebens des IS heraufbeschwören‘, sagte Robertson. Das Pentagon sagte am Dienstag, dass amerikanische Beobachtungsposten in Nordsyrien errichtet wurden, die Auseinandersetzungen zwischen der türkischen Armee und der YPG verhindern sollen, trotz Ankaras Aufforderung genau dies nicht zu tun.


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Sonntag, 16 Dezember 2018






Sorry... USA warnen Türkei vor Militäreinsatz gegen kurdische Milizen in Syrien Jajajajajajajajajaja weiter richtig tief arschlecken, nur Dummesten und Idiomen glauben sowas, Wie bei Prüfstelle Theori ja aber praktisch und durchgreifen nein..... das ist Wahrheit dieser spiele was Türken Russen und Amerika und Iranischen Regimes in Nahost durchführen, wie bei Schach spielen mit viel tot zerstörten und Blut auf kosten arme unschuldigen Menschen damit verarschen und in seinem Heimatland vertrieben.... eine kommt im Namen Terroristen Bekämpfung andere kommt im Namen Heiligen Schiiten Städten verteidigen von Terroristen und zwar selbst eine ist und andere kommt im Namen Weltsicherheitsrates und die andere Bombardier im Namen seine Land und die 1000 Kilometer seine Granzen schützen will von Terroristen usw aber wer ist schuldig hier wenn alles im recht stehen und sinnlose und kriminellen Machenschaften Krieg gegen Armee und Schutzlosen Menschen im Irak und im Syrien und im Kurdistan und im Israel?????????????? Die Iran und Türken haben seine Krieg bis Israelischen Granz tief rein gebracht, Russen und Amerika von Ostdeutschen Granz Krieg transportiert tief in Kurdischen und syrischen und Irakischen Boden rein gebracht im Namen verteidigen anderen Menschen und zwar gibts kaum Menschen dort mehr leben nur Kriegsverbrechen sind da geblieben mit totlischen Maschine.. Dieser Krieg es um macht und muskel und Erdöl und zerstörten leben anderen Menschen geht und Feindseligkeit im Zukunft außer das gibts nix anderen..... Mohammed-Amin




Erdogan missbraucht Christchurch-Attentat für Wahlkampf

 Erdogan missbraucht Christchurch-Attentat für Wahlkampf

Der türkische Vizepräsident Fuat Oktay und der Außenminister Mevlut Cavusoglu reisten am vergangenen Wochenende als erste hochrangige Delegation ausländischer Regierungen nach Christchurch, wobei sie auf mehr abzielten, als sich nur mit der muslimischen Gemeinschaft Neuseelands solidarisch zu zeigen.

[weiterlesen >>]

Der UN-Menschenrechtsrat hat direkt der Hamas in die Hände gespielt

Der UN-Menschenrechtsrat hat direkt der Hamas in die Hände gespielt

Ich war dreißig Jahre lang in der britischen Armee. In dieser Zeit habe ich oft und an verschiedenen Orten britische Truppen in Einsätzen gegen gewalttätige Demonstranten und Randalierer kommandiert. In jedem einzelnen Fall befanden sich unter den Randalierern auch bewaffnete Terroristen, die die Gewalt organisiert und dazu verwendet haben, um Sicherheitskräfte anzugreifen. (…)

[weiterlesen >>]

Irak: Erstes Massengrab jesidischer IS-Opfer geöffnet

Irak: Erstes Massengrab jesidischer IS-Opfer geöffnet

Die irakischen Behörden haben am Freitag ein erstes Massengrab in Sinjar geöffnet, jener Hochburg der Jesiden, in der die Minderheit einst brutal von Dschihadisten [des Islamischen Staates] angegriffen worden war.

[weiterlesen >>]

Nazis und Islamisten:

David Duke lobt Ilhan Omar als wichtigstes Mitglied des US-Kongresses

David Duke lobt Ilhan Omar als wichtigstes Mitglied des US-Kongresses

David Duke lobte letzte Woche die Abgeordnete Ilhan Omar (Demokraten, Minnesota) für ihre Angriffe gegen Israel und die Unterstützer des jüdischen Staates, die von beiden Seiten des politischen Lagers weithin als antisemitisch bezeichnet wurden.

[weiterlesen >>]

Wo `fucking Jews´ als legitime Israelkritik gilt

 Wo `fucking Jews´ als legitime Israelkritik gilt

Der norwegische Generalstaatsanwalt entschied am Dienstag, dass die Aussage eines norwegischen muslimischen Rappers, der während eines Konzerts, `fucking Jews´ sagte, keine antisemitischen Hassrede sei, sondern eine legitime Kritik an Israel

[weiterlesen >>]

Iranisches Paar wegen öffentlichen Heiratsantrags verhaftet

 Iranisches Paar wegen öffentlichen Heiratsantrags verhaftet

Ein junges iranisches Paar wurde verhaftet, nachdem das Video ihres öffentlichen Heiratsantrags weite Verbreitung auf Social Media gefunden hatte.

[weiterlesen >>]