USA warnen Türkei vor Militäreinsatz gegen kurdische Milizen in Syrien

USA warnen Türkei vor Militäreinsatz gegen kurdische Milizen in Syrien


Jede einseitige Militäraktion in Nordsyrien wäre ‚inakzeptabel‘, warnte das Pentagon am Mittwoch, nachdem die Türkei angekündigt hatte, sie würde bald eine militärische Operation gegen eine von den USA unterstützte kurdische Miliz durchführen.

Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte, die Türkei werde innerhalb weniger Tage mit der Operation beginnen, um die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) anzugreifen, die Ankara als ‚terroristischen Ableger‘ der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) betrachtet. ‚Einseitige militärische Aktion einer Partei  im Nordosten Syriens, insbesondere wenn auch US-Personal anwesend ist oder sich in der Nähe befindet, ist äußerst besorgniserregend‘, sagte der Kommandeur des Pentagon, Sean Robertson, in einer Erklärung. ‚Wir würden eine solche Aktionen nicht akzeptieren.‘

Die amerikanischen Streitkräfte arbeiteten eng mit der YPG im Rahmen der kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) zusammen, die im Krieg gegen die extremistische Gruppe des Islamischen Staates (IS) eine Schlüsselrolle gespielt hat. Amerikanische Streitkräfte befinden sich mit der SDF östlich des Euphrat sowie am Brennpunkt Manbij, einer Stadt, die sich westlich des Flusses befindet. (…)

Das Pentagon hat wiederholt darauf hingewiesen, dass ein Kampf zwischen der Türkei und der SDF eine gefährliche Ablenkung von der Kernmission der USA in Syrien: dem Kampf gegen den IS darstelle. ‚Wir können und dürfen dem (IS) an diesem kritischen Punkt nicht erlauben durchzuatmen, oder wir werden die erheblichen Gewinne, die wir zusammen mit unseren Koalitionspartnern erzielt haben, gefährden und das Risiko eines Wiederauflebens des IS heraufbeschwören‘, sagte Robertson. Das Pentagon sagte am Dienstag, dass amerikanische Beobachtungsposten in Nordsyrien errichtet wurden, die Auseinandersetzungen zwischen der türkischen Armee und der YPG verhindern sollen, trotz Ankaras Aufforderung genau dies nicht zu tun.


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Sonntag, 16 Dezember 2018






Sorry... USA warnen Türkei vor Militäreinsatz gegen kurdische Milizen in Syrien Jajajajajajajajajaja weiter richtig tief arschlecken, nur Dummesten und Idiomen glauben sowas, Wie bei Prüfstelle Theori ja aber praktisch und durchgreifen nein..... das ist Wahrheit dieser spiele was Türken Russen und Amerika und Iranischen Regimes in Nahost durchführen, wie bei Schach spielen mit viel tot zerstörten und Blut auf kosten arme unschuldigen Menschen damit verarschen und in seinem Heimatland vertrieben.... eine kommt im Namen Terroristen Bekämpfung andere kommt im Namen Heiligen Schiiten Städten verteidigen von Terroristen und zwar selbst eine ist und andere kommt im Namen Weltsicherheitsrates und die andere Bombardier im Namen seine Land und die 1000 Kilometer seine Granzen schützen will von Terroristen usw aber wer ist schuldig hier wenn alles im recht stehen und sinnlose und kriminellen Machenschaften Krieg gegen Armee und Schutzlosen Menschen im Irak und im Syrien und im Kurdistan und im Israel?????????????? Die Iran und Türken haben seine Krieg bis Israelischen Granz tief rein gebracht, Russen und Amerika von Ostdeutschen Granz Krieg transportiert tief in Kurdischen und syrischen und Irakischen Boden rein gebracht im Namen verteidigen anderen Menschen und zwar gibts kaum Menschen dort mehr leben nur Kriegsverbrechen sind da geblieben mit totlischen Maschine.. Dieser Krieg es um macht und muskel und Erdöl und zerstörten leben anderen Menschen geht und Feindseligkeit im Zukunft außer das gibts nix anderen..... Mohammed-Amin




Der israelfeindliche Narrensaum der Bremer Linkspartei

 Der israelfeindliche Narrensaum der Bremer Linkspartei

Aktuell deutet in Bremen alles auf die erste rot-grün-dunkelrote Koalition in einem westdeutschen Bundesland hin.

[weiterlesen >>]

Trump stoppte Militärschlag gegen Iran

 Trump stoppte Militärschlag gegen Iran

Präsident Trump hat als Vergeltung für den Abschuss einer amerikanischen Überwachungsdrohne Militärschläge gegen den Iran genehmigt, diese aber am Donnerstagabend nach einem Tag eskalierender Spannungen gestoppt.

[weiterlesen >>]

Tanker-Angriffe: Wie sieht denn Europas Plan aus?

Tanker-Angriffe: Wie sieht denn Europas Plan aus?

Nach den Angriffen auf zwei Öltanker und der iranischen Ankündigung, das Wiener Atomabkommen zu brechen, sollten die Europäer nicht wirksame Maßnahmen gegen den amerikanischen Druck auf den Iran ergreifen, sind sich Politik und Medien in ihren Analysen erstaunlich einig:

[weiterlesen >>]

Frankreich: Philosoph hat Angst vor öffentlichem Antisemitismus

 Frankreich: Philosoph hat Angst vor öffentlichem Antisemitismus

Alain Finkielkraut gehört als französischer prominenter Philosoph zu einer kleinen Gruppe von VIPs, die ein normales, paparazzifreies Leben führen, obwohl sie hier in Frankreich einen filmstarähnlichen Wiedererkennungswert haben.

[weiterlesen >>]

Wegen unislamischen Verhaltens: Polizei schließt 547 Lokale in Teheran

 Wegen unislamischen Verhaltens: Polizei schließt 547 Lokale in Teheran

Die iranische Polizei hat in Teheran 547 Restaurants und Cafés geschlossen, weil sie die `islamischen Grundsätze´ missachtet haben, sagte der Polizeichef der Hauptstadt am Samstag.

[weiterlesen >>]

70% der Iranerinnen wollen Abschaffung der Kopftuchpflicht

 70% der Iranerinnen wollen Abschaffung der Kopftuchpflicht

Der Iran hat 2.000 neue Mitglieder der Moralpolizei eingewiesen, um auf das zu reagieren, was Beamte als `zunehmende Missachtung´ der Hijab-Pflicht bezeichnen.

[weiterlesen >>]