Trump setzt Sicherheitszone für Kurden durch

Trump setzt Sicherheitszone für Kurden durch


Inzwischen dürfte er Übung darin bekommen: Der türkische Despot Erdogan erfüllt Forderungen von US-Präsident Donald J. Trump.

Laut aktuellen Medienmeldungen hat die Türkei zugestimmt, in Nordsyrien einen Sicherheitskorridor für die Kurden und die kurdische YPG zu akzeptieren. Damit hat sich US-Präsident Donald J. Trump mit seiner Forderung – und seinem Versprehen an die verbündete YPG – durchgesetzt, die Sicherheit der Kurden zu gewährleisten und einen Angriff des türkischen Militärs auf die kurdische YPG zu verhindern. Zuvor hatte die US-Administration deutlich formuliert, massiv gegen die Türkei vorzugehen, wenn diese die YPG angrefen sollte.

 

Foto: Die Kämpfer der kurdischen YPG können sich auf Präsident Trump verlassen


Autor: Redaktion
Bild Quelle: BijiKurdistan [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons


Dienstag, 15 Januar 2019