x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


UN-Sicherheitsrat stimmt für Resolution gegen sexuelle Gewalt

UN-Sicherheitsrat stimmt für Resolution gegen sexuelle Gewalt


Vergewaltigung und andere Formen sexueller Gewalt werden in vielen Konflikten als Mittel der Kriegsführung eingesetzt. Die Häufigkeit dieser Verbrechen ist erschütternd, ebenso wie die Tatsache, dass die Täter dabei viel zu oft ungestraft davonkommen.

Bundesaußenminister Heiko Maas hat nun den Vorsitz Deutschlands im UN-Sicherheitsrat dazu genutzt, dem weltweiten Kampf gegen sexuellen Missbrauch im Krieg zu mehr Durchschlagskraft zu verhelfen. Die von Deutschland vorgelegte Resolution, die UN-Mitgliedstaaten dazu auffordert, ihre Gesetzgebung zu solchen Gewaltakten zu stärken und die Verfolgung der Täter auszuweiten, wurde weitgehend angenommen.

„Die Kurdische Gemeinde Deutschland begrüßt diese Abstimmung des UN-Sicherheitsrates“, sagt Cahit Basar, Generalsekretär der KGD. „Die Verbesserung von Ermittlungsmöglichkeiten sowie eine stärkere Unterstützung der Opfer sind wichtige Schritte, um künftig gezielter gegen sexuelle Gewalt als Kriegsmittel vorzugehen.“

Gerade die vom sogenannten IS an ezidischen Kurd*innen begangenen Verbrechen hätten gezeigt, wie sexuelle Gewalt ganz systematisch eingesetzt wird, um Gemeinschaften in ihren Grundfesten zu demütigen und zu erschüttern.

„Jeder Versuch, der unternommen wird, um dieses wichtige Thema auf die politische Agenda zu setzen und sexuelle Gewalt als Machtinstrument in Kriegen einzudämmen, ist ein Schritt in die richtige Richtung", meint Basar. Damit es nun nicht bei Lippenbekenntnissen bleibt, müsse von den Mitgliedstaaten nun alles für die Aufarbeitung sexueller Gewaltverbrechen in Krisengebieten getan werden.


Autor: Kurdische Gemeinde D
Bild Quelle:


Donnerstag, 25 April 2019






"Bundesaußenminister Heiko Maas ...weltweiten Kampf gegen sexuellen Missbrauch im Krieg..." Nun Heikoklein , laut Deinem Gequatsche ist in Schweden Krieg. Wobei das garnicht mal so verkehrt ist, die Schweden habens bloss noch nicht mitgekriegt. "Anteil der “Ausländer” bei Vergewaltigungen in Schweden zwischen 58% und 80%" Im Übrigen bin ich der Meinung, daß auch diese Zahlen noch geschönt sind. https://younggerman.com/2018/08/29/anteil-der-auslaender-bei-vergewaltigungen-in-schweden-zwischen-58-und-80/




Zu den jüngsten Ausschreitungen bei Demonstrationen gegen die türkische Invasion in

Zu den jüngsten Ausschreitungen bei Demonstrationen gegen die türkische Invasion in

Stellungnahme der Kurdischen Gemeinde Deutschland e.V.

[weiterlesen >>]

Erklärung zum völkerrechtswidrigen Einmarsch der Türkei in Nordsyrien

Erklärung zum völkerrechtswidrigen Einmarsch der Türkei in Nordsyrien

Mit scharfen Worten verurteilt der ehemalige hannoversche Oberbürgermeister Dr. h.c. Herbert Schmalstieg und Sprecher des Beirates der Kurdischen Gemeinde Deutschland e.V. (KGD) die Invasion der türkischen Armee und ihrer Milizen in Nordsyrien.

[weiterlesen >>]

Kurdische Gemeinde zum Terroranschlag von Halle:

Antisemitismus ist Menschenverachtend und hat keinen Platz in Deutschland!

Antisemitismus ist Menschenverachtend und hat keinen Platz in Deutschland!

Die Kurdische Gemeinde Deutschland ist über den niederträchtigen Anschlag auf die Synagoge in Halle und die zwei Todesopfer erschüttert.

[weiterlesen >>]

Kurdische Gemeinde Deutschland begrüßt den Gesetzesentwurf der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur religiöser und weltanschaulicher Neutralität der Justiz

Kurdische Gemeinde Deutschland begrüßt den Gesetzesentwurf der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur religiöser und weltanschaulicher Neutralität der Justiz

Cahit Basar, Generalsekretär der Kurdischen Gemeinde Deutschland, sieht in dem Vorstoß des Justizministers einen sinnvollen Schritt, um persönliche Glaubensangelegenheiten nicht demonstrativ in den öffentlichen Raum zu tragen.

[weiterlesen >>]

Erzieherin aus Hamburg in der Türkei festgenommen!

Erzieherin aus Hamburg in der Türkei festgenommen!

Gemäß verlässlicher Quellen befindet sich eine weitere deutsche Staatsangehörige seit gestern in türkischer Haft.

[weiterlesen >>]

Die Verhaftung deutscher Staatsbürger nach türkischem Fahndungsaufruf per Interpol ist ein Ausdruck reiner politischer Willkür!

Die Verhaftung deutscher Staatsbürger nach türkischem Fahndungsaufruf per Interpol ist ein Ausdruck reiner politischer Willkür!

Erneut ist ein deutscher Staatsbürger nach einem türkischen Fahndungsaufruf per Interpol im EU-Ausland verhaftet worden:

[weiterlesen >>]