Böse Studie: Elektroautos lassen nur woanders verbrennen

Böse Studie: Elektroautos lassen nur woanders verbrennen


Von Alexander Eisenkopf

Eine neue Studie um den Ökonomen Hans Werner Sinn bescheinigt dem Elektroauto höhere Kohlendioxid-Emissionen als einem vergleichbaren Diesel. Die E-Mobilisten rufen prompt Zeter und Mordio. Das Hauptproblem liegt aber weniger am Auto selbst als an der Batterie und der Stromproduktion. Fest steht jedenfalls: Deutsche E-Mobilität macht Spritsäufer-Fahren andernorts noch billiger. Eine Analyse.


Autor: AchGut
Bild Quelle: Creative Commons CC0 Pixabay


Donnerstag, 25 April 2019






Tja, das Waterloo für alle Neunmalklugen Klima-Agents aber wer sagt ihnen das?