x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

 Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager


Ein halbes Jahr nach der territorialen Niederlage von ISIS wird das Zeltlager al-Hol zu einer Brutstätte der Radikalisierung.

 Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

Von Louisa Loveluck / Souad Mekhennet, Stars & Stripes

Ungefähr 20.000 Frauen und 50.000 Kinder, die unter dem Kalifat gelebt hatten, werden in dem Lager festgehalten, das von 400 von den USA unterstützten kurdischen Kämpfern bewacht wird. Während die Männer des IS anderwos inhaftiert sind, setzen die Frauen innerhalb der Umzäunung von al-Hol die strengen Auflagen der militanten Gruppe erneut durch. Diese Auflagen zwingen sie denjenigen mit Schlägen und anderer Brutalität auf, die sie für unfromm halten und weiten so das weiter aus, was Anwohner und Lagerbehörden als Herrschaft der Angst bezeichnen.

Mehrere Wachen wurden von Frauen erstochen, die Küchenmesser in den Falten ihrer Verschleierungen versteckt hatten. Frauen werden bedroht, wenn sie mit Anwälten in Kontakt treten, die sie möglicherweise aus dem Lager holen, oder wenn sie mit anderen Außenstehenden zu sprechen. Ärzte berichten, dass eine schwangere indonesische Frau ermordet wurde, offenbar nachdem sie mit einer westlichen Medienorganisation gesprochen hatte. Bilder ihres Körpers lassen vermuten, dass sie ausgepeitscht wurde. (…)

In einem Bericht vom vergangenen Monat warnte der Generalinspekteur des US-Verteidigungsministeriums, unter Berufung auf Informationen der US-geführten Anti-ISIS-Koalition, dass die Unfähigkeit der SDF [der kurdisch dominierten Demokratischen Kräfte Syriens], im Lager mehr als ‚minimale Sicherheit‘ zu bieten, die ‚unbestrittene‘ Verbreitung der ISIS-Ideologie dort zur Folge habe.

 

Foto: Flüchtlingslager al-Hol


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: Fichier, WikiCommons


Mittwoch, 11 September 2019






Der "Westen" muss sich halt genau überlegen wohin er sein Geld gibt, bei einer Aufstockung der Sicherheitskräfte wäre es wahrscheinlich gut aufgehoben.


  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 10+ 9=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!
 

 



Iranische Polizei verkündet neuen Plan zur Durchsetzung der Hijabpflicht

 Iranische Polizei verkündet neuen Plan zur Durchsetzung der Hijabpflicht

Nachdem es die Polizei der Islamischen Republik nicht geschafft hat, die wachsende öffentliche Opposition gegen die Verschleierungspflicht durch Festnahmen und harte Haftstrafen einzudämmen, [hat] sie sich daran [gemacht], einen neuen Plan umzusetzen.

[weiterlesen >>]

Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

 Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

Ein halbes Jahr nach der territorialen Niederlage von ISIS wird das Zeltlager al-Hol zu einer Brutstätte der Radikalisierung.

[weiterlesen >>]

Buchtipp: `Antisemitismus seit 9/11´

 Buchtipp: `Antisemitismus seit 9/11´

Dieser Tage ist im Baden-Badener Nomos-Verlag der Band `Antisemitismus seit 9/11. Ereignisse Debatten, Kontroversen´ erschienen.

[weiterlesen >>]

Ehrenmord an Palästinenserin löst Empörung aus

 Ehrenmord an Palästinenserin löst Empörung aus

Aktivisten auf der ganzen Welt fordern Gerechtigkeit für eine palästinensische Frau, die, Berichten zufolge, am Donnerstag [vor einer Woche] bei einem Mordanschlag von ihrer Familie getötet wurde.

[weiterlesen >>]

US-Regierung warnt jüdische Gemeinden vor iranischen Anschlägen

 US-Regierung warnt jüdische Gemeinden vor iranischen Anschlägen

Im Jahr 1992 tötete Israel Abbas al-Musawi, einen Gründer der Terrorgruppe Hisbollah im Libanon, bei einem Hubschrauberangriff.

[weiterlesen >>]

`Die meisten Araber werden an der Seite Israels stehen´

`Die meisten Araber werden an der Seite Israels stehen´

Der Außenminister Bahrains und ein saudischer Journalist sowie ein saudischer Militärexperte lieferten neue Belege für die sich verbessernden Beziehungen zwischen Israel und den Ländern am Persischen Golf, als sie Verständnis und Unterstützung für Israels Vorgehen gegen die Hisbollah am Sonntag äußerten.

[weiterlesen >>]