x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Ein Bündnis zwischen Russland, Iran und der Türkei ist im Entstehen

Ein Bündnis zwischen Russland, Iran und der Türkei ist im Entstehen


Die staatlichen Medien in Russland und dem Iran versuchen, die Türkei in eine engere Allianz zu loben.

Von Seth J. Frantzman, The Jerusalem Post

Der iranische Sender Press TV twitterte am Mittwoch in englischer Sprache und postete ein Zitat des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan: ‚Atomkraft sollte für alle verboten, oder für alle zulässig sein.‘ Die iranische Nachricht darin war kein Geheimnis: Der Account markierte Erdogan und fügte den Hashtag ‚#IsraelisExempt‘ hinzu.

Viel geheimniskrämerischer hingegen ist das Bündnis Iran-Türkei-Russland, das gerade entsteht und in den staatlich kontrollierten Medien sichtbar wird. RT, ein russischer Fernsehsender, unterstreicht in ähnlicher Art und Weise die Größe der Türkei und des Iran als Teil einer Kampagne, die die Unterstützung Moskaus für beide deutlich machen soll. Am Mittwoch wurde über den Iran getwittert, dass in der Krise am Golf seine Drohnenexpertise demonstriere. Es wurden auch Bilder aus Erdogans UNO-Rede geteilt, in der er Israel verurteilte. Die russische Nachrichtenagentur Sputnik hob am Mittwochmorgen in einer ähnlichen Weise die Kommentare des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani hervor. ‚Die Türkei wird wahrscheinlich nie wieder amerikanische Flugzeuge kaufen‘, fügte Sputnik hinzu.

Ein kurzer Blick auf TRT und Al Jazeera, die die Ansichten der Regierungen in Ankara und Doha widerspiegeln, zeigte kein so großes Lob für Russland und den Iran. Dies bedeutet, dass Teheran und Moskau offenbar ihre Medien einsetzen, um die Gunst der Türkei zu erlangen, im Rahmen einer regionalen Strategie, die auf ein Triumvirat, sprich: ein Bündnis zwischen der Türkei, Russland und dem Iran abzielt. Dieses Bündnis kann das regionale Kräfteverhältnis stören und wurde bereits im Rahmen der Verhandlungen über Syrien und die Zeit nach dem dortigen Bürgerkrieg im Zuge des Astana-Prozesses gefestigt. (…)

In der Berichterstattung von Seiten der Agenturen und der Sender in diesen Ländern – insbesondere in den Berichten von Press TV, RT und Sputnik – können wir das Entstehen der Allianz beobachten. Diese Medien haben einige grundlegende Merkmale gemeinsam: Kritik an den USA und Israel, eine klare redaktionelle Linie, die voll des Lobs für die Türkei ist, und das Hervorheben der zunehmenden Divergenz zwischen Washington und Ankara.

 

 


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: Kremlin.ru, CC-BY 4.0


Sonntag, 29 September 2019






Da findet sich die richtige bagage zusammen !Nur noch zum fuerchten . Wenn die die køpfe zusammenstecken , kommt nur tod und verderben raus . Mir ist bang um Israel .

@1Ulv..Da könnte man über alle drei einen Sack drüberstülpen und mit einem Knüpel draufhauen, man würde garantiert nicht den Falschen treffen!