x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


PLO friedlicher als PKK?

PLO friedlicher als PKK?


Dass die kurdische PKK immer noch auf der Terrorliste der EU steht, ist ein Anachronismus aus dem Kalten Krieg.

Von Aron Sperber

Die Kurden waren für die Sowjets Schachfiguren, die man wie die PLO, ETA, IRA zum Terror gegen die Imperialisten anstiften konnte, während man die eigenen Separatisten wegen nix in den Gulag verfrachtete.

Nach Ende des Kalten Krieges und des Sowjet-geförderten Terrors wurden PLO, ETA, IRA in den politischen Prozess eingebunden. Nur die PKK blieb von der Türkei weiterhin geächtet. Im Gegensatz zu England, Spanien und Israel hatte die Türkei kein Interesse an einer friedlichen Lösung mit ihrer militanten Minderheit.

Während die Palästinenser schließlich ihren Autonomie-Status erhielten und der PLO-Führer Arafat den Friedensnobelpreis verliehen bekam, wurden die Rechte der Kurden ignoriert, und ihr Anführer wurde als Terrorist eingesperrt. Wäre die PKK wie die PLO behandelt worden, hätte sie wohl längst ein autonomes Gebiet und ihre Führung wäre trotz kommunistischer Terror-Vergangenheit international anerkannt.

Das hindert Erdogan freilich nicht daran, sich gegenüber Israel als Moralapostel aufzuspielen und eine Terrororganisation zu hofieren, welche sowohl die PLO als auch die PKK an Fanatismus und Gewaltbereitschaft deutlich übertrifft.

Dass man Erdogan die Verfolgung der Kurden als Terroristen durchgehen lässt, hängt damit zusammen, dass der Westen ebenfalls nicht aufhören kann, in den überkommenen Mustern des Kalten Krieges zu denken und Erdogan für einen unverzichtbaren Verbündeten gegen die Sowjet-Nachfolger hält, obwohl er, wie ich persönlich finde, schon längst selbst unser gefährlichster Feind geworden ist. Die vielen Inhaftierungen, auch österreichischer und deutscher Journalisten, sagen alles.

 

Erstveröffentlicht bei Fisch+Fleisch - Zweitveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Autors / Foto:  Der türkische Diktator Erdogan zusammen mit dem Holocaust-Leugner und PA-Chef Abbas


Autor: Aron Sperber
Bild Quelle: Yıldız Yazıcıoğlu (VOA) [Public domain]


Samstag, 19 Oktober 2019









Neue Masche um Aufenthalt zu bekommen:

Unsere neuen Christen?

Unsere neuen Christen?

Trotz einer negativen Asyl-Entscheidung, die durch alle Gerichtsinstanzen bestätigt worden war, wurde die Abschiebung eines jungen Afghanen (wie jung oder alt er genau ist, weiß man wie üblich nicht so genau) wieder abgeblasen.

[weiterlesen >>]

Asyl als `Sesam öffne dich´

Asyl als `Sesam öffne dich´

` „Wenn ich sage, dass wir die Türen öffnen, werden sie panisch. Nur keine Panik! Wenn es soweit ist, dann können diese Türen auch geöffnet werden. Na los, nehmt ihr auch Hunderttausende auf. Wollen wir euch einmal sehen.´ (Erdogan)

[weiterlesen >>]

Kleine und große Fische des IS

Kleine und große Fische des IS

In den österreichischen Medien sorgt gerade der Fall eines IS-Kämpfers für Aufregung, der sich in Österreich seine Kriegverletzungen aus Syrien behandeln ließ, und dabei auch noch Sozialhilfe in der Höhe von über 10.000 € kassierte, bevor er wieder in den Jihad nach Syrien zurückkehrte.

[weiterlesen >>]

Identitätsschwindel ohne Folgen

Identitätsschwindel ohne Folgen

Das Geburtstland von Herrn Bakery Jatta, welches ihm Geburtsurkunde und Reisepass ausstellte, wollte vor seiner Einberufung erstmal warten, bis die Ermittlungen der deutschen Behörden abgeschlossen waren.

[weiterlesen >>]

Iran und Türkei nützen Migration als Waffe

Iran und Türkei nützen Migration als Waffe

e mehr `Flüchtlinge´ in Griechland landen, desto besser kann Erdogan Europa erpressen.

[weiterlesen >>]

Die Unterdrückung der islamischen Frau als Asyl-Ticket für islamische Unterdrücker

Die Unterdrückung der islamischen Frau als Asyl-Ticket für islamische Unterdrücker

Maghreb-Staaten: Sichere Herkunftsländer? Sicher nicht. (SPON)

[weiterlesen >>]