Neue FakeNews von Greta

Neue FakeNews von Greta


Gleich zweimal wurde die Greta Thunberg übers Wochenende beim Faken erwischt.

Neue FakeNews von Greta

In Turin hielt die Ersatzheilige bei einem Aufmarsch der der Klima-Jugend am Freitag eine Rede mit folgendem mörderisch größenwahnsinnigen Versprechen:

Wir werden sicherstellen, dass wir die Führer der Welt an die Wand stellen, wenn sie versagen und keine dringenden Maßnahmen gegen den Klimawandel ergreifen“. (‚We will make sure we put world leaders against the wall if they fail to take urgent action on climate change. Quelle: Mail Online.)

Die zweiteSchumelei kam später. Greta setzte sich auf der angeblich überfüllten Zugfahrt durch Deutschland für  FakeNews-Reporter auf den Boden, um einen Shitstorm gegen die Deutsche Bahn anzufachen, was ihr natürlich leicht gelang. Wenig später wehrte sich aber die DB und gab bekannt, dass  Greta natürlich 1. Klasse durchs Land gefahren war und einen Sitzplatz hatte.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Sonntag, 15 Dezember 2019