Imam heiratet versehentlich einen Mann

Imam heiratet versehentlich einen Mann


Ein muslimischer Geistlicher in Uganda ging offenbar eine Ehe mit einem Betrüger ein, der ihn beklauen wollte. Jetzt droht dem Imam lebenslänglich.

Imam heiratet versehentlich einen Mann

Einem Imam aus Uganda droht eine lebenslange Haftstrafe, weil er offenbar einen anderen Mann geheiratet hat, ihn aber für eine Frau gehalten habe. Laut lokalen Medienberichten soll der 27-jährige Scheich Mohammed M. aus dem knapp 100 Kilometer von der Hauptstadt Kampala entfernten Dorf Kyampisi seine "Frau" Ende Dezember in einer islamischen Zeremonie geheiratet haben. Bei der Braut handelte es sich aber offenbar um einen Betrüger, der sein Opfer bestehlen wollte. Der Mann soll die Tat bereits gestanden haben.

 

fOTO. Protest gegen die homophobe Politik Ugandas beim CSD Kapstadt 2014


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Samantha Marx / wikipedia


Freitag, 17 Januar 2020

***

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 10% erhalten.

10%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal