Terror Antifa Deutschland Gewalt Antisemitismus Islamismus Terrorismus Israel SicherheitBlackLivesMatter GeorgeFloyd Corona USA Nahost Medien
Israel: Rechts-religiöser Block im Umfragehoch

Israel: Rechts-religiöser Block im Umfragehoch


Eine neue Umfrage zeigt: Die Parteien des rechten und religiösen Blocks sind im Umfragehoch.

Israel: Rechts-religiöser Block im Umfragehoch

Wenn jetzt Parlamentswahlen in Israel wären, käme der rechtskonservative Likud von Ministerpräsident Binjamin Netanyahu auf 42 Mandate, ein Zugewinn von 6 Mandaten. Die zentristische Partei Blue&White käme auf 18 Mandate, ein Verlust von 15 Mandaten. Die Vereinigte Arabische Liste käme auf 16 Mandate, ein Zugewinn von 1 Mandat. Die ehemaligen Bestandteile von Blue&White kämen auf 9 Mandate. Die Partei der sephardischen Torawächter (Schas) käme auf 8 Mandate, ein Mandat weniger als bislang. Die ashkenasische Partei des Vereinigten Toraj-Judentums (Agidah Torah) käme unverändert auf 7 Mandate. Die linksliberale Partei Meretz käme auf 7 Mandate. Die u.a. mit der Siedlerbewegung verbundene rechtszionistisch-nationalreligiöse Partei Yamnina käme ebenfalls auf 7 Mandate, einem Mandat mehr als aktuell. Yisrael Beteinu käme auf 6 Mandate, einem Mandat weniger als bisher.

Und das besonders einschneidende: Das von der sozialdemokratischen Awoda geführte Parteienbündnis würde an der 3,25-Prozent-Hürde scheitern und aus der Knesset ausscheiden. Damit wäre die Awoda - aus deren Reihen Ministerpräsidenten wie Golda Meir, Yitzack Rabin oder der frühere Staatspräsident Shimon Peres kommen - erstmals in der Geschichte Israels nicht mehr im Parlament vertreten. Bei der letzten Wahl hatte dieses Bündnis noch 7 Mandate errungen.

Insgesamt kämen die Parteien des rechten und religiösen Blocks auf 64 Mandate, die Mitte-Links-Parteien kommen auf 40 Mandate, die arabische Liste auf 16 Mandate.


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Donnerstag, 09 April 2020

***

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 18% erhalten.

18%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal