Interessiert sich die Hisbollah für einen weitreichenden Konflikt mit Israel?

Interessiert sich die Hisbollah für einen weitreichenden Konflikt mit Israel?


"Sie [Hisbollah] möchte Maßnahmen fördern, die als Vergeltungsmaßnahmen zur Wahrung ihrer Abschreckung angesehen werden, und gleichzeitig ihre Reaktion enthalten, damit sie sich nicht zu einem größeren Konflikt verschlechtert, an dem sie derzeit nicht interessiert ist." sagte Orna Mizrahi, eine leitende wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für nationale Sicherheitsstudien.

Interessiert sich die Hisbollah für einen weitreichenden Konflikt mit Israel?

VON ISRAEL KASNETT

Angesichts der Drohungen der Hisbollah, sich an dem Tod eines ihrer Mitglieder in Syrien in der vergangenen Woche zu rächen, hat die israelische Streitmacht Verstärkung an ihre Nordgrenze geschickt, einschließlich fortschrittlicher Feuerfähigkeiten, Nachrichtensammelsysteme und Spezialmaßnahmen Betriebseinheiten. Bisher führen Israel und die Hisbollah jedoch keine wirklichen Kämpfe, sondern ein Spiel mit Theater und psychologischer Kriegsführung.

Medienberichten zufolge überquerte am 27. Juli eine Hisbollah-Terrorzelle die blaue Grenze einige Meter in das von Israel kontrollierte Gebiet in der Region Shebaa Farm, wo sie von israelischen Truppen abgewehrt wurde, die absichtlich vermieden, sie zu töten, um eine Verschlechterung zu vermeiden in schwerere Konflikte.
Den meisten Analysten zufolge war dies jedoch nicht die offizielle Antwort der Hisbollah, und eine strengere steht unmittelbar bevor.

Tal Beeri, Leiter der Forschungsabteilung des in Israel ansässigen Forschungs- und Bildungszentrums Alma, sagte gegenüber JNS, dass die Antwort der Hisbollah „höchstwahrscheinlich begrenzt sein wird, da es wahrscheinlich ist, dass die Hisbollah derzeit nicht an einer umfassenden Konfrontation mit der Hisbollah interessiert ist Israel."

 

Am 20. Juli fand in der Region Damaskus ein Luftangriff statt. Der Angriff wurde laut syrischen Medien von Israel durchgeführt und zielte Berichten zufolge auf Lagerhäuser und Waffendepots ab, die mit dem Iran und der Hisbollah verbunden sind.

Infolge des Angriffs, zu dem auch Standorte im Bereich des Militärflughafens von Damaskus gehörten, wurde ein libanesischer Hisbollah-Agent namens Ali Kamal Muhsem Jawad getötet. Bei demselben Angriff wurden Berichten zufolge auch mehrere schiitische Milizionäre und syrische Soldaten verletzt.

Laut Beeri wird "die Hisbollah gemäß der von [Hisbollah-Chef Hassan] Nasrallah festgelegten Gleichung reagieren."

Diese Gleichung besagt, dass die Hisbollah zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort, den sie für richtig hält, auf Schäden an ihren Mitarbeitern reagieren wird. Somit kann die Hisbollah entweder aus dem Libanon, Syrien oder anderswo antworten.

Die von Iran unterstützte Hisbollah hat in der Vergangenheit geschworen, sich an jedem Kämpfer zu rächen, den Israel in Syrien tötet. Die Gruppe feuerte im September 2019 eine Flut von Panzerabwehrraketen auf Israel ab, nachdem zwei ihrer Kämpfer Tage zuvor bei einem israelischen Luftangriff in der Nähe von Damaskus getötet worden waren.

Dies führte zu einer Repressalien gegen schweres israelisches Artilleriefeuer, und dann täuschte Israel, das sich auf psychologische Kriegsführung einließ, Verletzungen seiner Soldaten vor, um die Hisbollah glauben zu lassen, dass sie Schaden anrichtete, wodurch die Terrorgruppe eine Eskalation vermeiden und gleichzeitig das Gesicht retten konnte.

Die Hisbollah und Israel führten 2006 einen 34-tägigen Krieg, der mit einem Unentschieden endete.

Es gab einige Spekulationen darüber, dass die Hisbollah ihre Reaktion jetzt mildern würde, da sie als regierende libanesische Regierung wahrgenommen wird und daher eine massive Verschlechterung der Situation vor Ort zu diesem Zeitpunkt vermeiden möchte, da der Libanon seine schlimmste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten erlebt.

Orna Mizrahi, eine hochrangige wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für nationale Sicherheitsstudien, sagte gegenüber JNS, während klar ist, dass die politische Situation im Libanon „die Hisbollah und ihre Entscheidungen und Überlegungen gegenüber Israel stark beeinflusst“ und die Hisbollah als diejenige darstellt, die den Libanon regiert ist nicht genau.

 

Laut Mizrahi agiert die Terrororganisation „hinter den Kulissen und beeinflusst die Entscheidungsfindung“, ist aber sicherlich nicht der einzige Führer des Libanon.

Mizrahi glaubt, dass die Interessen der Hisbollah zweierlei sind. "Sie möchte Maßnahmen fördern, die als Vergeltungsmaßnahmen zur Wahrung ihrer Abschreckung angesehen werden, und gleichzeitig ihre Reaktion enthalten, damit sie sich nicht zu einem größeren Konflikt verschlechtert, an dem sie derzeit nicht interessiert ist."

General Kenneth McKenzie, Kommandeur des United States Central Command (USCENTCOM), führte am 8. Juli einen eintägigen Besuch im Libanon durch und traf sich mit dem libanesischen Präsidenten Michel Aoun.

"Die Hisbollah bleibt ein Problem, es bleibt ein Problem", gab McKenzie während eines Briefings zu.

"Ich denke, es wäre ein großer Fehler für die Hisbollah, Operationen gegen Israel durchzuführen", sagte er. "Ich kann nicht sehen, dass das ein gutes Ende hat."

Laut Beeri wird die Hisbollah unabhängig von McKenzies Warnung nur begrenzt reagieren.

"Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass selbst wenn die Absicht besteht, nur begrenzt zu reagieren, dies zu einer Verschlechterung und

 

zu erst veröffentlicht auf JSN


Autor: JNS
Bild Quelle:


Samstag, 01 August 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 24% erhalten.

24%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal



  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 4+ 8=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!