Waffenumschlagsplatz der iranischen Revolutionsgarden: Mega-Katastrophe in Beirut - Was sind die Hintergründe?

Waffenumschlagsplatz der iranischen Revolutionsgarden:

Mega-Katastrophe in Beirut - Was sind die Hintergründe?


Inzwischen geht man von über 100 Todesopfern und knapp 4.000 Verletzten aus - die Druckwellen der Explosionen im Hafen von Beirut waren selbst im hunderte Kilometer entfernten Zypern zu spühren.

Mega-Katastrophe in Beirut - Was sind die Hintergründe?

Der Berliner Journalist Boris Reitschuster veröffentlichte heute auf seinem Blog einen Gastbeitrag von Dr. Andreas Bergemann, Hochschullehrer in den USA.

„Bei diesen Aufnahmen aus Beirut kapiert doch sogar die Vize-Ortsvorsitzende der Südpfälzer Landfrauen ohne militärische Ausbildung, dass dort ein Waffenumschlagsplatz in die Luft geflogen ist.Dass Medien lügen ist keine neue Nachricht, dass sie sich dabei aber nicht einmal mehr den Ansatz von Mühe geben seriös zu erscheinen, das ist schon bemerkenswert.

Waffenlieferung der iranischen Revolutionsgarden

Doch Gnade dem, der die möglichen Fakten ausspricht. Dass die Katastrophe nämlich möglicherweise eine misslungene Waffenlieferung der iranischen Revolutionsgarden für die Hisbollah oder Präsident Assad von Syrien war. Dann ist man gleich ein “Kriegstreiber”.

Noch eine Bemerkung zum Schluss: die Älteren werden sich erinnern. Der Libanon war einst das einzige mehrheitlich christliche Land in der arabischen Welt, Wohlhabend, westlich, die “Schweiz des Orients”. Doch dann gewährte man “palästinensischen” Flüchtlingen großzügig Zuflucht. Die blieben und die Geburtenrate der Muslime tat ihr Übriges. Heute sind die Christen in der Minderheit, das Land ist im Würgegriff der Hisbollah und eines der vielen gescheiterten Länder dieses Planeten – Feuerwerk inklusive.

Wenn Deutschland nicht aufpasst, geschieht ihm dasselbe. Nur mit schlechterem Wetter.“

Den ganzen Beitrag kann man hier nachlesen: Reitschuster.de


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot YT


Mittwoch, 05 August 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 29% erhalten.

29%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal