Raketenangriff am Unabhängigkeitstag in Kabul

Raketenangriff am Unabhängigkeitstag in Kabul


Bei einem Raketenangriff am gestrigen afghanischen Unabhängigkeitstag in der Hauptstadt Kabul sind mehrere Mitglieder der afghanischen Ehrengarde sowie Zivilisten verletzt worden

Raketenangriff am Unabhängigkeitstag in Kabul

meldet die kleinezeitung.at. Sechs Ehrengardisten seien am Dienstag durch eine Rakete verletzt worden, die das Gelände des Präsidentenpalastes traf, sagten zwei Palastbeamte der Nachrichtenagentur AFP.

Ein Sprecher des Innenministeriums gab außerdem bekannt, dass mindestens zehn Zivilisten, darunter vier Kinder, verletzt worden seien. Von den insgesamt 14 Geschossen seien größtenteils Wohnhäuser getroffen worden. Eine der Raketen sei allerdings beim Präsidentenpalast in Kabul explodiert. Afghanistans Präsident Ashraf Ghani sei nicht verletzt worden. Dieser hatte am Dienstag vor dem Palast eine Rede zum Unabhängigkeitstag seines Landes gehalten. Ghani hatte seine Rede bereits beendet, als der Angriff begann.

Zwei Verdächtige wurden festgenommen. Das Innenministerium machte jedoch noch keine näheren Angaben zu den Inhaftierten.

Geplante Friedensgespräche zwischen der afghanischen Regierung und den radikalislamischen Taliban sind bisher nicht zustande gekommen, weil ausländische Regierungen die Freilassung von 400 besonders gefährlichen Taliban-Kämpfern verhindern wollen.


Autor: AchGut
Bild Quelle:


Mittwoch, 19 August 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 29% erhalten.

29%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal