Bolsonaro-Sohn wegen organisierter Kriminalität angeklagt

Bolsonaro-Sohn wegen organisierter Kriminalität angeklagt


Der Sohn des brasilianischen Präsidenten und Senator Flavio Bolsonaro ist wegen organisierter Kriminalität angeklagt worden.

Bolsonaro-Sohn wegen organisierter Kriminalität angeklagt

Dem ältesten Sohn von Staatschef Jair Bolsonaro werde die Bildung einer kriminellen Vereinigung, Veruntreuung, Unterschlagung und Geldwäsche während seiner Zeit als regionaler Abgeordneter zwischen 2007 und 2018 vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft von Rio de Janeiro am Mittwoch mitgeteilt habe. Die Klage richte sich auch gegen Flávio Bolsonaros früheren Berater Fabrício Queiroz und 15 weitere Verdächtige. Queiroz sei bereits im Juni im Rahmen von Geldwäscheermittlungen festgenommen worden. Auf seinem Konto seien zwischen 2016 und 2017 „untypische Bewegungen“ von umgerechnet 200.000 Euro festgestellt worden, wie es damals geheißen habe.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Donnerstag, 05 November 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de