Al-Aqsa-Vorlesung: Islamischer Staat wird Rom erobern und Christentum auslöschen [Video]

Al-Aqsa-Vorlesung: Islamischer Staat wird Rom erobern und Christentum auslöschen [Video]


Ein palästinensischer Politikforscher erklärte in der al-Aqsa-Moschee, sollte ein islamischer Staat errichtet werden, würde er Andalusien und andere muslimische Gebiete durch Krieg befreien, auf dass der Islam die Erde regiere.

Al-Aqsa-Vorlesung: Islamischer Staat wird Rom erobern und Christentum auslöschen [Video]

Der palästinensische Politikforscher Scheich Ahmad Al-Khatwani sagte am 5. November 2020 in einer Vorlesung in der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem, dass es für ein islamischer Staat nach seiner Gründung ein Leichtes wäre, Rom zu erobern und Al-Andalus, Kaschmir, Tschetschenien, Ostturkestan, Indien und andere muslimische Gebiete zu befreien. Er sagte, dass ein islamischer Staat den Polytheismus im Vatikan auslöschen würde, und dass seine einzige Sorge der Dschihad und die Ausbreitung des Islam sein würde.

 

Darüber hinaus erklärte Al-Khatwani, dass ein islamischer Staat die Vereinten Nationen und jede Form des Völkerrechts ablehnen würde, und dass er seine islamischen Ziele verbergen würde, wenn es dafür notwendig sei, den Islam zu verbreiten und die Welt zu regieren. Er fügte hinzu, dass der islamische Staat weder Niederlage noch Tod fürchten werde. Der Vortrag wurde auf Al-Waqiyah TV (Libanon) ausgestrahlt. (Weitere Informationen über Ahmad Al-Khatwani finden Sie in den MEMRITV-Clips Nr. 77977150 und 4811.)

Scheich Ahmad Al-Khatwani: „Wird die islamische Gemeinschaft, wenn ein islamischer [Staat] gegründet wird, in der Lage sein, Einfluss auf das [Welt-]Geschehen zu nehmen und ihre Armeen zu mobilisieren, um Rom zu erobern, wie es der Prophet Mohammed versprochen hat? Wird sie in der Lage sein, Al-Andalus zurückzuerobern und Kaschmir, Tschetschenien, den Kaukasus, Ostturkestan und Indien zu befreien?

Natürlich, wenn ein islamischer Staat gegründet wird, werden all diese Dinge einfach und machbar sein. Wir wollen Rom erobern, aber nicht, um die tyrannische Macht des Staates zu demonstrieren, wie es Amerika tut. Nein. Unser Ziel ist es, den Polytheismus im Vatikan auszulöschen, den Monotheismus einzuführen und den Islam und seine Führung zu verbreiten. Das ist es, was wir wollen. […]

Der islamische Staat würde die Vereinten Nationen, den Sicherheitsrat, die internationalen Resolutionen, die internationalen Organisationen oder das Völkerrecht nicht anerkennen. Die bloße Existenz des islamischen Staates und seine Ablehnung der Gesetze, die den Muslimen vom Kapitalismus auferlegt werden, würde das Gleichgewicht der Kräfte in der Welt stören. […]

Der islamische Staat glaubt nur an eine Sache: Die Ausbreitung von Da’wa und Dschihad. Er kümmert sich nicht um Sieg oder Niederlage. Er fürchtet weder Niederlage noch Tod. Er sorgt sich um die Ausbreitung der Da’wa und die Mobilisierung von Armeen, damit der Islam die Erde regiere.“

(Aus dem Artikel „Al-Aqsa Mosque Lecture By Political Researcher Ahmad Al-Khatwani: An Islamic State Will Conquer Rome, Liberate Al-Andalus, Extinguish Polytheism In The Vatican, And Rule The World, der bei MEMRI erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)


Autor: Mena Watch
Bild Quelle: Screenshot


Samstag, 21 November 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 55% erhalten.

55%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal



  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 1+ 1=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!