Premier Netanyahu trifft US-Außenminister Pompeo

Premier Netanyahu trifft US-Außenminister Pompeo


Am Donnerstag (19.11.) traf Premierminister Benjamin Netanyahu US-Außenminister Mike Pompeo.

Premier Netanyahu trifft US-Außenminister Pompeo

Premierminister Benjamin Netanyahu:

„Mike, wir haben in den letzten vier Jahren eng zusammengearbeitet. Zuerst als CIA-Direktor und dann als Außenminister. Und ich denke, aus diesen beiden einzigartigen Blickwinkeln, die Sie aus erster Hand gesehen haben, was ich seit vielen Jahren sage, dass die Vereinigten Staaten von Amerika keinen besseren Freund haben als den Staat Israel. Und das können Sie auf verschiedene Weise bezeugen.

Aber Sie haben auch hart daran gearbeitet, um das zu beweisen, was ich seit vielen Jahren sage, und Sie haben persönlich dazu beigetragen, dass Israel keinen besseren Freund auf der Welt hat als die Vereinigten Staaten von Amerika. Und in den letzten vier Jahren hat das Bündnis Israels mit den USA unter Präsident Trump und seinem bemerkenswerten Team unter der Leitung von Ihnen, Botschafter Friedman, Jared Kushner und anderen beispiellose Höhen erreicht.

Dank Präsident Trump erkannten die USA Jerusalem als Israels Hauptstadt an und verlegten ihre Botschaft hierher. Dank Präsident Trump erkannten die Vereinigten Staaten die israelische Souveränität über die Golanhöhen an. Dank Präsident Trump zogen sich die USA aus dem gefährlichen Atomabkommen mit dem Iran zurück, verhängten Sanktionen gegen das iranische Regime und eliminierten den Terroristen Qassem Soleimani. Dank Präsident Trump schlugen die Vereinigten Staaten den ersten wirklich realistischen Plan für den Frieden zwischen Israelis und Palästinensern vor. Und dank Präsident Trump konnte Israel mit drei arabischen Ländern Frieden schließen: den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und dem Sudan.

Israel ist zutiefst dankbar für alles, was Präsident Trump mit Ihnen und den anderen im Team getan hat, um Israel zu stärken und den Frieden voranzutreiben. Und Israel ist Ihnen, Mike, zutiefst dankbar für Ihre unerschütterliche Unterstützung.

Sie haben unter Ihrer Führung in der CIA und im Außenministerium das Bündnis zwischen Israel und den Vereinigten Staaten gestärkt. Während Ihrer Amtszeit bei der CIA wurde die nachrichtendienstliche Zusammenarbeit stärker denn je verstärkt, um die Sicherheit unserer Länder zu verbessern. Unter Ihrer Führung im Außenministerium haben US-Vertreter bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Foren Israel ohne Entschuldigung und ohne künstliche Korrekturen verteidigt. Einfach nur Israel verteidigt. Verteidigt, was richtig ist. Verteidigt, was wahr ist.

Amerika hat sich entschieden gegen die Perversion der Gerechtigkeit beim Internationalen Strafgerichtshof eingesetzt, und ich möchte Ihnen für Ihr persönliches Engagement in all diesen Dingen danken. Alles, was ich gesagt habe, beinhaltet auch Ihren persönlichen Beitrag. Und die USA lehnten die Annahmen über den rechtlichen Status der israelischen Gemeinden in Judäa und Samaria ab.

Dank Ihrer enormen Bemühungen, die Kampagne des maximalen Drucks von Präsident Trump durchzuführen, wurden die Füße Irans ins Feuer gehalten, und wir haben eine Verringerung der Unterstützung festgestellt, die sie ihren verschiedenen Vertretern in der Region gewähren.

Ihre zwölf Punkte setzen den Standard für das, was Iran tun muss, wenn er wie ein normales Land behandelt werden möchte. Diejenigen, die behaupten, dass Ihre zwölf Punkte entweder unnötig oder unrealistisch sind, möchten Iran einfach einen Freifahrtschein geben. Einen Freifahrtschein für die grausame Menschenrechtsbilanz Irans; einen Freifahrtschein für die Unterstützung Irans für den Terrorismus, einen Freifahrtschein für die Aggression Irans in der Region; einen Freifahrtschein für die bedrohliche Raketenentwicklung Irans; und was am schlimmsten ist: einen Freifahrtschein für den iranischen Plan zur Entwicklung von Atomwaffen mit dem ausdrücklichen Ziel, Israel zu vernichten und den Nahen Osten zu erobern.

Die Tyrannen von Teheran verdienen keinen Freifahrtschein. Und für all das und noch viel mehr ist Israel Ihnen dankbar. Ich bin Ihnen dankbar.

Danke, Mike, für Ihre enorme Freundschaft und für Ihren unschätzbaren Beitrag zu unserem Bündnis, zur Sicherheit Israels und zur Erweiterung des Friedenskreises. Vielen Dank, Freund, und wir hoffen, Sie nächstes Jahr in Jerusalem zu sehen.“

 

Amt des Premierministers - Foto: Premier Netanyahu mit US-Außenminister Mike Pompeo


Autor: Botschaft Israel
Bild Quelle: GPO/Amos Ben Gershom


Mittwoch, 25 November 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de