Afrin: Von Besatzungstruppen verschleppte Frau ermordet

Afrin: Von Besatzungstruppen verschleppte Frau ermordet


Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Afrîn ist die vor drei Wochen von den Besatzungstruppen aus der Altstadt des nordsyrischen Afrîn entführte Nadira Dermû? tot am Rand einer Straße gefunden worden.

Afrin: Von Besatzungstruppen verschleppte Frau ermordet

Die Leiche der Anfang Dezember aus der Altstadt der besetzten nordsyrischen Stadt Efrîn entführten Nadira Dermûş wurde in einem Straßengraben in der Nähe eines Stützpunkts der Besatzungstruppen gefunden. Dermûş war von der „Sultan-Murad-Brigade“, einer vorwiegend aus Rechtsextremisten und Islamisten rekrutierten Miliz, die exekutive Aufgaben für die türkische Besatzungsmacht ausübt, Anfang des Monats verschleppt worden. Ihr wurde vorgeworfen, mit Einrichtungen der Selbstverwaltung zusammengearbeitet zu haben.

Erst am 25. Dezember wurde ein ähnlicher Fall aus einem Dorf in der türkischen Besatzungszone bei Serêkaniyê gemeldet. Der am Heiligabend von der Besatzungsmiliz „Furqat al-Hamza“ aus dem Dorf Khirbet Hamid verschleppte 24-jährigen Yahya Ibrahim al-Issa war mit Kugeln durchsiebt in einem Straßengraben am Rande der Ortschaft gefunden worden.

 

Quelle: ANF News


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Montag, 28 Dezember 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de