Auslandseinsätze im Südsudan und im Mittelmeer verlängert

Auslandseinsätze im Südsudan und im Mittelmeer verlängert


Die Auslandseinsätze der Bundeswehr im Südsudan und im Mittelmeer sollen fortgesetzt werden. Das Kabinett beschloss eine Verlängerung der Mandate für die Missionen Unmiss und Sea Guardian jeweils bis zum 31. März 2022. Der Bundestag muss dem noch zustimmen.

Auslandseinsätze im Südsudan und im Mittelmeer verlängert

Im Südsudan steht der Schutz von Zivilpersonen sowie Unterstützung beim Friedensprozess im Mittelpunkt der UN-Mission Unmiss – denn es kommt in dem afrikanischen Land weiterhin zu Verletzungen des Waffenstillstandsabkommens und zum Einsatz von Gewalt, die häufig kriminell motiviert ist. Bis zu 50 Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr sollen in Führungsstäben der Mission sowie als Beratungs-, Verbindungs- und Beobachtungsoffiziere eingesetzt werden. Lesen sie hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Einsatz der Bundeswehr im Südsudan.

Die Maritime Sicherheitsoperation Sea Guardian im Mittelmeer trägt unter anderem durch Seeraumüberwachung dazu bei, Terrorismus und Waffenschmuggel zu bekämpfen. Geführt wird sie von der Nato. Dabei können Schiffe im gesamten Mittelmeerraum kontrolliert und durchsucht werden, wenn es einen Verdacht auf eine Verbindung zu terroristischen Organisationen gibt. Bis zu 280 Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr sind an Sea Guardian beteiligt. Lesen Sie hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Einsatz der Bundeswehr im Mittelmeer.

 

Foto: Bundeswehr-Soldaten bei der Seeraumüberwachung: Die Sicherheit im Mittelmeerraum ist für die Nato und ihre Mitglieder von zentraler Bedeutung.


Autor: Bundesregierung
Bild Quelle: Bundeswehr/Tom Twardy


Donnerstag, 18 Februar 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Bundesregierung

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage