Drohne nahe US-Botschaft in Bagdad abgefangen

Drohne nahe US-Botschaft in Bagdad abgefangen


Eine Drohne sei in der Nacht zum Montag in der Nähe der US-Botschaft in Bagdad abgefangen und abgeschossen worden.

Drohne nahe US-Botschaft in Bagdad abgefangen

Die Quellen sagten, die Drohne habe das Botschaftsgelände nicht erreicht. Es gab keine Verletzungen.

Raketenangriffe haben regelmäßig irakische Stützpunkte sowie die befestigte Grüne Zone in Bagdad, wo sich die US-Botschaft befindet, gezielt , seit die USA den iranischen Spitzengeneral Qassem Soleimani im vergangenen Januar eliminiert haben.

Letzte Woche starteten die USA Luftangriffe auf drei Ziele, die angeblich von pro-iranischen Gruppen in Ostsyrien und im Westirak genutzt wurden.


Einen Tag später feuerten pro-iranische Milizen mehrere Granaten auf einen US-Stützpunkt im ostsyrischen Ölfeld Al-Omar ab und verursachten Schäden, aber keine Opfer.

Die Luftangriffe der vergangenen Woche waren nicht das erste Mal, dass die Biden-Regierung für Angriffe auf US-Ziele im Irak Vergeltung übte.

Im Februar bombardierten die USA ein Grenzdepot in Syrien, das nach Angaben des Pentagon von vom Iran unterstützten irakischen bewaffneten Milizen genutzt wurde, die mit den Raketenangriffen in Verbindung gebracht wurden. Die Angriffe folgten einem Raketenangriff auf einen Luftwaffenstützpunkt in der irakischen Region Kurdistan, bei dem ein ausländischer ziviler Auftragnehmer getötet und fünf weitere verletzt wurden, darunter ein US-Soldat.

US-Präsident Joe Biden bezeichnete den Anschlag im Februar als "Warnung" an den Iran.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Dienstag, 06 Juli 2021

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage