Islamisten als Partner, säkularer Assad als Paria

Islamisten als Partner, säkularer Assad als Paria


Ohne Unterstützung der NATO brauchten die Taliban keine 3 Wochen, um Afghanistan zurück zu erobern.

Islamisten als Partner, säkularer Assad als Paria

Von Aron Sperber

Das macht Bidens dummen und miesen Rückzug zwar nicht nachträglich richtiger, zeigt allerdings, dass die Afghanen sich eher hinter den Taliban-Barbaren scharen, als hinter einem demokratischen Staat, den der Westen in den letzten 20 Jahren zu errichten versucht hatte.

Für einen demokratischen Staat in Afghanistan wollten die Afghanen zwar nicht kämpfen, in eine westliche Demokratie auswandern, würden die meisten Afghanen mit oder ohne Taliban jederzeit, auch wenn es wohl kaum wegen der westlichen Werte, sondern wegen des westlichen Wohlstands wäre. Unsere Guten fordern wegen der Taliban die Aufnahme aller Afghanen aus Afghanistan, so als ob fast alle Afghanen außer ein paar Taliban die großen Gegner der islamistischen Werte der Taliban wären.

Den Taliban hat das Merkel-Regime bei Verhandlungen in Doha bereits Hunderte Millionen „Enwicklungshilfe“ bzw. Schutzgeld versprochen. Erdogan wurde sein Schutzgeld für (nie durchgeführte) Rücknahmen von Syrern und ihre angebliche Versorgung in der Türkei gezahlt. Bei den Taliban ist es vermutlich genau umgekehrt und Buntland zahlt ganz offiziell, damit die Taliban niemanden an der Ausreise Richtung Germoney hindern. Doch wieso sollte es die Taliban stören, wenn Europa durch afghanische Zuwanderung islamisiert wird?

Auch bei den 2015 von Merkel eingeladenen Syreren hieß es ursprünglich, sie wären vor den IS-Terroristen auf der Flucht. Als der IS nach zwei, drei Jahren durch Trump wieder abgesetzt wurde, mussten die Syrer trotzdem nicht zurück, sondern durften dann wegen dem bösen Assad bis heute in Germoney bleiben.

Während die Taliban viele deutsche Millionen als "Entwicklungshilfe" erhalten sollen, wird der säkulare Assad als böser „Diktator“ auf ewig boykottiert und islamistische Assad-Gegner haben in Deutschland neben Katar eine zweite sichere Basis, von der aus sie wie die afghanischen Taliban auf eine neuerliche Machtergreifung hinarbeiten können.


Autor: Aron Sperber
Bild Quelle:


Montag, 23 August 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Aron Sperber

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage