Mindestens 41 Tote bei Feuer in einem indonesischen Gefängnis, Dutzende weitere Verletzte

Mindestens 41 Tote bei Feuer in einem indonesischen Gefängnis, Dutzende weitere Verletzte


Brandursache in überfülltem Gefängnis bei Ermittlungen der Polizei noch unklar

Mindestens 41 Tote bei Feuer in einem indonesischen Gefängnis, Dutzende weitere Verletzte

In einem Gefängnis nahe der indonesischen Hauptstadt Jakarta starben am Mittwoch mindestens 41 Insassen und Dutzende weitere Menschen .

"41 Insassen starben, acht wurden schwer verletzt und 72 weitere erlitten leichte Verletzungen", sagte der Polizeichef von Jakarta, Fadil Imran.

Das Feuer brach in den frühen Morgenstunden des Mittwochmorgens gegen 2 Uhr morgens aus, während die Insassen schliefen. Etwa eine Stunde später wurde es herausgebracht.

Eine polizeiliche Untersuchung ist im Gange, da unklar bleibt, was den Brand im Block C des Tangerang-Gefängnisses ausgelöst hat. Die Einrichtung ist nach Angaben eines Beamten des indonesischen Justizministeriums für Drogenkriminelle bestimmt.

Als das Feuer ausbrach, befanden sich 122 Häftlinge im Block. Das Gefängnis ist für 1.225 Personen ausgelegt, aber mehr als 2.000 werden dort festgehalten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Donnerstag, 09 September 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 10.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 26% erhalten.

26%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage