China: Weitere Immobilienunternehmen in Liquiditätsnöten

China: Weitere Immobilienunternehmen in Liquiditätsnöten


Die Krise der chinesischen Immobilienunternehmen zieht immer größere Kreise. Nachdem der schuldenbeladene Konzern Evergrande Zahlungsfristen für Anleihezinsen gerissen hat, ließ nun auch der kleinere Rivale Fantasia Holdings eine Frist für Zinszahlungen verstreichen.

China: Weitere Immobilienunternehmen in Liquiditätsnöten

Zudem hätten Ratingagenturen die Kreditwürdigkeit des Immobilienentwicklers Sinic zurückgestuft und vor Zahlungsausfällen gewarnt.

An den asiatischen Börsen seien Immobilienaktien in die Knie gegangen. Evergrande-Titel blieben in Erwartung eines möglichen Anteilsverkaufs vom Handel weiter ausgesetzt.

Fantasia habe gestern fällige Anleihezinsen von 206 Millionen Dollar nicht ausbezahlt, wie der Konzern gegenüber der Hongkonger Börse erklärt hätte. Zudem hätte eine Fantasia-Tochter einen Kredit über 108 Millionen Dollar nicht an den Immobilienmanager Country Garden Services zurückzahlen können. Fitch habe daraufhin das Rating von Fantasia um mehrere Stufen gesenkt.

Auch das Rating des Wettbewerbers Sinic sei von Fitch und S&P Global nach unten gestuft worden. Sinic soll sich in einer ernsten Liquiditätskrise befinden. Die Fähigkeit zur Schuldenbedienung sei fast erschöpft, heißt es. Mitte Oktober werden bei Sinic Anleihezinsen über 246 Millionen Dollar fällig.

Die beiden Immobilienfirmen seien zwar deutlich kleiner als Evergrande. Ihre Probleme würden aber die Sorgen von Anlegern befeuern, dass die Blase am chinesischen Immobilienmarkt vor dem Platzen steht und andere Branchen sowie das ganze Finanzsystem erfassen könnte.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Dienstag, 05 Oktober 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage