Grundsteinlegung für Restaurierung der historischen russischen Synagoge

Grundsteinlegung für Restaurierung der historischen russischen Synagoge


Die Zentralsynagoge in Samara, einst eine der größten und schönsten Synagogen Europas, wird restauriert.

Grundsteinlegung für Restaurierung der historischen russischen Synagoge

Im Zentrum von Samara, Russland – am Ufer der Wolga – wurde vor 117 Jahren ein wunderschönes Gebäude als Synagoge gebaut.

Bis zum Ersten Weltkrieg war sie die größte Synagoge Europas. Mit dem Aufkommen von Dekreten gegen Russlands Juden wurde die Synagoge geschlossen und von den Sowjets annektiert. Seitdem ist fast ein Jahrhundert lang kein Gebet und kein Gelehrsamkeit mehr aus der großen Synagoge zu hören, die einst tausend Sitzplätze hatte.

Dem Stadtrabbiner und Abgesandten des Lubawitscher Rebbe, Rabbi Shlomo Deitch, gelang es nach fast zwei Jahrzehnten Bemühungen, das Gebäude an die jüdische Gemeinde zurückzugeben und die Genehmigungen und Pläne zu erhalten, dem Prachtbau seinen alten Glanz zurückzugeben.


In einer emotionalen und beeindruckenden Feierstunde unter der Leitung des Oberrabbiners Russlands, Rabbi Berel Lazar Shlita, der seit vielen Jahren hart für diesen Moment gearbeitet hat, wurde der Grundstein für die rund zweijährige Restaurierung gelegt.

Die Sanierung umfasst den Umbau der Haupthalle sowie weiterer Gebäudeteile, die von der Jüdischen Gemeinde für Weiterbildungsangebote und alle Bereiche jüdischen Lebens genutzt werden. Das renovierte Zentrum soll pünktlich zum 120-jährigen Jubiläum seit seinem ersten Bau eröffnet werden, zur großen Freude von Tausenden von Samaras Juden.

An der von den lokalen Medien rezensierten und viel beachteten Veranstaltung nahmen der Gouverneur von Samara und seiner Distrikte, Gemeindevorsteher, Freunde und Unterstützer, die ihre Teilnahme am Projekt zugesagt hatten, und viele Gäste teil.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Mittwoch, 06 Oktober 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage