Russische Marine vertreibt US-Kriegsschiff

Russische Marine vertreibt US-Kriegsschiff


Russland hat ein Eindringen eines Kriegsschiffes der US-Marine in seine Hoheitsgewässer im Japanischen Meer beklagt

Russische Marine vertreibt US-Kriegsschiff

Der Zerstörer „USS Chafee“ hätte demnach bereits am Freitagnachmittag (Ortszeit Japanisches Meer) eine Warnung der russischen Marine ignoriert und die Seegrenze überquert, habe das Verteidigungsministerium in Moskau mitgeteilt. Das US-Militär hätte die russische Darstellung des Vorfalls zurückgewiesen.

Nach russischen Angaben habe der russische Zerstörer „Admiral Tributs“ das US-Kriegsschiff vor dem Eindringen in russische Gewässer gewarnt. „Im Rahmen der internationalen Schifffahrtsregeln setzte die ‚Admiral Tributs‘ Kurs, um den Eindringling aus den russischen Hoheitsgewässern zu vertreiben“, habe das Verteidigungsministerium weiter erklärt. Die „USS Chafee“ hätte schließlich gewendet, als sie weniger als 60 Meter von dem russischen Schiff entfernt war.Die US-Marine habe diese Schilderung der Ereignisse als „falsch“ zurückgewiesen. Ihr Schiff hätte „Routineoperationen in internationalen Gewässern im Japanischen Meer durchgeführt“, als sich ein russischer Zerstörer der USS Chafee bis auf etwa 65 Meter genähert hätte. „Die Interaktion war sicher und professionell“, habe die Navy erklärt. Demnach habe Russland die USA über die Durchführung von Manövern in dem Gebiet informiert, aber die Mitteilung „war zum Zeitpunkt der Interaktion nicht in Kraft“. Das US-Schiff hätte jedenfalls „in Übereinstimmung mit internationalem Recht und Usus operiert“. Das US-Militär werde weiterhin „fliegen, navigieren und operieren, wo es das internationale Recht erlaubt“.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 18 Oktober 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 12.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 8% erhalten.

8%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage