Türkei: Iranischer Attentatsversuch auf israelischen Geschäftsmann vereitelt

Türkei: Iranischer Attentatsversuch auf israelischen Geschäftsmann vereitelt


Der türkische Geheimdienst vereitelt den Versuch einer iranischen Zelle, Yair Geller, einen türkisch-israelischen Doppelbürger, zu töten.

Türkei: Iranischer Attentatsversuch auf israelischen Geschäftsmann vereitelt

Der türkische Geheimdienst hat eine vom Iran geführte Aktion zur Ermordung von Yair Geller, einem israelischen Geschäftsmann, der auch die türkische Staatsbürgerschaft besitzt, vereitelt, berichtete Sabah .

Geller sei unter anderem wegen seiner internationalen Geschäftstätigkeit im Sicherheitsbereich ausgewählt worden, hieß es in türkischen Medien.

Nach Angaben des türkischen Geheimdienstes zielte das Attentat darauf ab, die türkisch-israelischen Beziehungen zu schädigen und Vergeltung für die Ermordung des iranischen Nuklearwissenschaftlers Mohsen Fachrizadeh im November 2020 zu üben.

Sie sagten auch, dass die Gruppe, die darauf abzielte, Geller zu ermorden, vom iranischen Geheimdienst gegründet wurde und dass sie aufgrund von Treffen zwischen dem Mossad und dem türkischen Geheimdienst vereitelt wurde.

Letztes Jahr wurden mehrere israelische Geschäftsleute in Zypern angegriffen. Israel behauptete damals, der Iran stecke auch hinter diesen Attentatsversuchen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 12 Februar 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage