Neue Studie zeigt, dass übergewichtige Menschen schwach auf COVID-Impfungen reagieren – es sei denn, sie sind von Natur aus immun

Neue Studie zeigt, dass übergewichtige Menschen schwach auf COVID-Impfungen reagieren – es sei denn, sie sind von Natur aus immun


Übergewichtige Menschen mit vorheriger COVID-Infektion hatten eine identische Antikörperreaktion wie normalgewichtige Kontrollpersonen. Diejenigen ohne hatten eine mindestens 3x schwächere Reaktion.

Neue Studie zeigt, dass übergewichtige Menschen schwach auf COVID-Impfungen reagieren – es sei denn, sie sind von Natur aus immun

Neue in SciTechDaily veröffentlichte Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Fettleibigkeit nicht nur ein signifikanter Risikofaktor für schweres COVID-19 ist, sondern wahrscheinlich auch verhindert, dass eine Person nach der Impfung mit einem COVID-19-Impfstoff eine robuste Immunantwort entwickelt.

Die Studie wurde von Forschern der Universität Istanbul durchgeführt und bestätigte den Verdacht, dass übergewichtige Menschen eine schwächere Immunantwort auf Impfungen haben könnten, da bekannt ist, dass sie weniger auf Impfstoffe gegen Influenza, Hepatitis B und Tollwut ansprechen.

Die Forscher maßen die Antikörperspiegel in mehreren Kohorten, die nach Gewicht und Vorgeschichte einer früheren Infektion mit COVID-19 unterteilt waren. Die Studienteilnehmer hatten vier Wochen zuvor zwei Dosen des Pfizer- oder des CoronaVac-Impfstoffs erhalten.

Es wurde festgestellt, dass übergewichtige Personen ohne vorherige SARS-CoV-2-Infektion, die mit dem Pfizer-Impfstoff geimpft wurden, mehr als dreimal niedrigere Antikörperspiegel aufwiesen als diejenigen in der normalgewichtigen Kohorte. Diejenigen in der CoronaVac-Kohorte hatten 27-mal niedrigere Antikörperspiegel.

Die Antikörperspiegel von übergewichtigen Personen mit vorheriger SARS-CoV-2-Infektion unterschieden sich jedoch nicht signifikant von denen der Kontrollpersonen mit normalem Gewicht, unabhängig von der Art des Impfstoffs, den sie erhielten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 11 Mai 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage