Bill Gates finanziert Gruppen, die zum Boykott von Elon Musk aufrufen

Bill Gates finanziert Gruppen, die zum Boykott von Elon Musk aufrufen


Neue Enthüllung im Duell der Milliardäre Elon Musk und Bill Gates: 11 der 26 linken Gruppen, die einen offenen Brief zum Twitter-Boykott unterschrieben haben, falls Musk die Plattform übernimmt, werden direkt oder indirekt von Bill Gates finanziert.

Bill Gates finanziert Gruppen, die zum Boykott von Elon Musk aufrufen

Am 23.4. wurden Textnachrichten bekannt, nach denen Bill Gates Elon Musk eingeladen habe, mit ihm über »Klimawandel-Phlianthropie« zu sprechen. Musk fragte Gates daraufhin, ob er immer noch eine 500 Millionen $ schwere Wette gegen den E-Auto Hersteller Tesla halte. „Ich habe die Position leider noch nicht aufgelöst“, so Gates. Vor diesem Hintergrund könne er Gates‘ Klima-Engagement nicht ernst nehmen, da die Firma Tesla aktuelle den größten Beitrag gegen den Klimawandel leiste, schrieb Musk, und postete ein Bild auf Twitter, das Bill Gates mit einem schwangeren Mann verglich. »Wenn du schnell einen Ständer verlieren willst«, schrieb Musk scherzhaft dazu.

Dieser unterhaltsame Zoff unter Milliardären bekommt jetzt eine pikante Note, nachdem die Foundation for Freedom Online enthüllte, dass 11 der 26 linken Gruppen, die einen Aufruf Brief zum Twitter-Boykott unterschrieben haben, falls Musk auf Twitter die Meinungsfreiheit wieder herstellt, direkt oder indirekt von Bill Gates finanziert werden.

Danach werden das Center for Media Justice, das Media Democracy Fund und damit verwandt die National Hispanic Media Coalition , sowie Accountable Tech vom New Venture Fund finanziert, das 2020 $372,859 von der Gates Stiftung erhielt.

Free PressIndivisible ProjectNARAL Pro-Choice AmericaMedia Matters for America, und das Black Lives Matter Global Network werden von der Tides Foundation finanziert, das ebenfalls von der Gates Foundation gefördert wird.

Empowering Pacific Islanders Communities (EPIC) wird von Gates-Partner Community Partners finanziert, und Reproaction von Gates-Partner NEO Philanthropy.

Viele dieser NGOs werden auch von linken Großspendern wie Open Society Foundations und dem Omidyar Network unterstützt, die u.a. auch das deutsche »Media Matters« Correctiv finanzieren. Ein weiterer Unterzeichner, Access Now, das angeblich für freien Zugang zum Internet eintritt, wurde allein 2021 mit rund 750.000 Dollar vom deutschen Auswärtigen Amt finanziert, wie Tichys Einblick berichtet.

Musk hatte auf Twitter dazu aufgerufen, die Finanzierung dieser NGOs unter die Lupe zu nehmen: »Wer finanziert die wohl?«

 

zuerst erschienen auf FreiWelt.net


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot twitter


Freitag, 27 Mai 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage