Die Kulturen können nicht gleich sein ... [Video]

Die Kulturen können nicht gleich sein ... [Video]


... und zwar aus dem einfachen Grund, weil sie verschiedene Entwicklungsstufen, zeitversetzt, durchlaufen.

Die Kulturen können nicht gleich sein ... [Video]

Von Imad Karim

Natürlich erfährt nicht jedes Kind in der islamischen Welt diese brutale, widerliche und barbarische Misshandlung im Namen der Religion, ich z.B. hatte das Glück in einer formalislamischen aber absolut religionsfreien Familie aufzuwachsen, die jegliche Form von Gewalt konsequent ablehnte, dennoch sind es nicht Wenige in der islamischen Welt, deren Kindheit und überhaupt deren Sozialisierung von Gewalt und Brutalität dominiert wird. Diese Jungen im Video sind irgendwann erwachsene Männer, die dieselbe Brutalität in der Familie und in der Gesellschaft weiterleben und in "Messern", und "Vergewaltigen" glauben und hoffen, ein Ventil zu finden.

Heute wird z.B. der deutsche Rechtsstaat absolut überfordert, wenn solche „jungen Männer“ mit ihrem „Flüchtlingsstatus“ Deutschland in Massen besiedeln. Ich betonne, natürlich gibt es unter denjenigen, die hierherkommen, viele aufrichtige, gewaltfreie und gewissenhafte Zeitgenossen, aber leider es ist nicht die Mehrheit. Das sind meine Beobachtungen, gerade als arabischsprechender Mensch.

Die meisten Misshandlungen in den Koranschulen finden eher auf dem Land statt, obwohl die vorliegenden Aufnahmen in der marokkanischen Millionenstadt Tanger stattfanden.

Wichtiger Hinweis in eigener Sache:

Bitte seid am Sonntag, 12.06 um 20.30 Uhr, bei meiner Premiersendung live dabei

Hier die Vorankündigung

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Freitag, 03 Juni 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage