Israel: Forscher Shapira hält Affenpocken-Ausbruch für Folge der mRNA-Impfung

Israel: Forscher Shapira hält Affenpocken-Ausbruch für Folge der mRNA-Impfung


Prof. Shmuel Shapira war von 2013 bis 2021 Generaldirektor des „Israel Institute for Biological Research“ und leitete dort die Forschung für einen Covid-Impfstoff.

Israel: Forscher Shapira hält Affenpocken-Ausbruch für Folge der mRNA-Impfung

Im Jahr 2020 hatte er den israelischen Premierminister Netanyahu beraten. In der Liste der einflussreichsten Juden des Jahres 2020, die von der Jerusalem Post herausgegeben wurde, belegte Shapira den 2. Platz.

Nach der 3. Pfizer-Dosis bekam der führende Wissenschaftler schwere Nebenwirkungen. Nun schrieb Dr. Shapira, dass der Affenpockenausbruch auf die mRNA-Impfstoffe zurückzuführen sei.

Vorige Woche schrieb der Professor auf Twitter: „Affenpocken-Fälle waren jahrelang selten. In den letzten Jahren wurde ein einziger Fall in Israel dokumentiert. Es ist erwiesen, dass die mRNA-Impfstoffe das natürliche Immunsystem beeinträchtigen. Ein Ausbruch von Affenpocken nach einer massiven Covid-Impfung ist kein Zufall.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: not listed, Public domain, via Wikimedia Commons


Freitag, 05 August 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage