Spendenaktion einblenden

Auch wir leiden unter der Kostenexplosion und können das nur mit Ihrer Unterstützung stemmen!!

Bitte spenden Sie einen kleinen oder größeren Betrag.

Unterstützen Sie damit Unsere Arbeit.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Close

Islamischer Staat ruft Muslime weltweit zum Beitritt auf, kritisiert Hamas und PIJ wegen Verbindungen zum schiitischen Iran

Islamischer Staat ruft Muslime weltweit zum Beitritt auf, kritisiert Hamas und PIJ wegen Verbindungen zum schiitischen Iran


Der Koran verbietet Muslimen, andere Muslime zu töten (4:92), aber wenn die Hamas und der Palästinensische Islamische Dschihad „den Islam aufgegeben haben“, können ihre Mitglieder rechtmäßig wegen Apostasie getötet werden.

Islamischer Staat ruft Muslime weltweit zum Beitritt auf, kritisiert Hamas und PIJ wegen Verbindungen zum schiitischen Iran

Wenn Dschihadisten des Islamischen Staates (ISIS) Hamas- und PIJ-Mitglieder töten, werden geistlose westliche Politik- und Medienanalysten die Morde, wenn sie überhaupt davon Notiz nehmen, als Beweis dafür hinhalten, dass ISIS nicht islamisch ist. Und aus ignoranten, verdrehten Analysen entstehen falsche Schlussfolgerungen und Strategien, die zum Scheitern verurteilt sind.

  • Am 13. September 2022 veröffentlichte die Al-Furqan Media Foundation von ISIS ein Tonband des ISIS-Sprechers Abu Umar al-Muhajir mit dem Titel „Haltet euch fest am Seil Allahs und spaltet euch nicht“. [1]  Auf dem Tonband fordert der Sprecher ISIS-Aktivisten auf, ISIS-Gefangene aus Gefängnissen auf der ganzen Welt zu befreien. Er ruft auch Muslime auf der ganzen Welt – insbesondere in Syrien, Irak, Afrika, Jemen und Ostasien – und Nicht-Muslime dazu auf, sich den Reihen von ISIS anzuschließen (Telegramm, 13. September 2022).
  • Scharf kritisiert der Sprecher die sunnitischen Rebellenorganisationen in Syrien, Al-Qaida und die Taliban. Er kritisiert auch die Sinai-Stämme dafür, dass sie mit der ägyptischen Armee kollaborieren, behauptet, dass sie Israel dienen, und fordert sie auf, ihr Verhalten zu ändern, bevor es zu spät ist. Abu Umar al-Muhajir kritisiert auch die Hamas und den Palästinensischen Islamischen Dschihad (PIJ) und bezeichnet sie als Konvertiten zum schiitischen Islam, als diejenigen, die den Islam aufgegeben haben ( murtaddin ), und als Lügner, die nicht im Namen des Islam operieren, sondern für einen engen Interesse.
  •  Nach Einschätzung des ITIC könnte der Aufruf des Sprechers, sich ISIS anzuschließen, darauf hindeuten, dass die Organisation unter einem Mangel an Aktivisten leidet, was wahrscheinlich auf intensive Anti-Terror-Aktivitäten gegen sie auf der ganzen Welt zurückzuführen ist. Darüber hinaus spiegelt das Tonband einen Versuch wider, die fragile politische und wirtschaftliche Situation in der Welt und die Spaltung im Westen, wie sie vom Sprecher wahrgenommen wird, für die Bedürfnisse von ISIS zu nutzen ….

Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 23 September 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.






empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage