Spendenaktion einblenden

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

0%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Close

Arnold Schwarzenegger besucht Auschwitz: „Ich komme wieder“

Arnold Schwarzenegger besucht Auschwitz: „Ich komme wieder“


Der Schauspieler wurde dafür kritisiert, dass er eine Nachricht im Auschwitz-Gästebuch hinterlassen hatte, die als „frivol und kitschig“ beschrieben wurde.

Arnold Schwarzenegger besucht Auschwitz: „Ich komme wieder“

Arnold Schwarzenegger sorgte mit einer Nachricht im Terminator-Stil für Aufsehen, die er nach seinem Besuch in Auschwitz hinterließ, die viele Menschen als fragwürdig und unsensibel empfanden.

Der 75-jährige Actionstar und ehemalige Gouverneur von Kalifornien besuchte das Konzentrationslager im Auftrag der US-Stiftung Auschwitz Jewish Center.

Beim Verlassen schrieb Schwarzenegger in das Auschwitz-Gästebuch: „I’ll be back“ und zitierte seine Signaturzeile aus den Terminator-Filmen.

Er sagte nach dem Besuch auch: „Das ist eine Geschichte, die am Leben bleiben muss, das ist eine Geschichte, die wir immer wieder erzählen müssen.“

Aber die Nachricht, die er im Gästebuch hinterlassen hat, wurde im Internet heftig als unangemessen kritisiert. Ein Twitter-Nutzer antwortete auf den Tweet der Gedenkstätte Auschwitz mit den Worten des ehemaligen Schauspielers: „Ich bin sicher, er hat es auf die netteste Art und Weise gemeint Da ich dort war, weiß ich, dass es schwer ist, die richtigen Worte zu finden, aber ich bin mir nicht sicher, ob dies die besten waren.“

Ein anderer Benutzer nannte Schwarzeneggers Worte „flippig“, während er auch darauf hinwies, dass seine Botschaft, unabhängig von seiner Absicht, „ein bisschen frivol und kitschig“ sei.

Die Gedenkstätte Auschwitz antwortete: „Es war ein sehr kurzer Besuch. Er schrieb es als Versprechen, für einen längeren Besuch zurückzukehren.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 28 September 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.






empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage