Spendenaktion einblenden

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

0%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Close

Uganda: Frau konvertiert zum Christentum, muslimischer Ehemann schreit „Allahu akbar“, schlägt und würgt sie

Uganda: Frau konvertiert zum Christentum, muslimischer Ehemann schreit „Allahu akbar“, schlägt und würgt sie


Islamische Sprecher im Westen behaupten routinemäßig, dass es im Islam keine Todesstrafe für Apostasie gibt . Sie lügen.

Uganda: Frau konvertiert zum Christentum, muslimischer Ehemann schreit „Allahu akbar“, schlägt und würgt sie

Mutter wegen ihres Glaubens geschlagen

Im zentralugandischen Dorf Bamusuta, Distrikt Kiboga, schlug ein Muslim seine Frau, nachdem er erfahren hatte, dass sie zum Christentum konvertiert war.

Falida Nazziwa, 42, nahm am 10. September an einer nächtlichen Gebetswache in einer unbekannten Kirche in der Stadt Kiboga teil, während ihr Mann wegen seiner Arbeit als Lastwagenfahrer weg war, sagte sie. Nazziwa, eine heimliche Christin, erwartete, dass ihr Ehemann, Saidi Mudogo, spät am Tag am 11. September zurückkommen würde, aber er war nach Hause zurückgekehrt, als sie an diesem Morgen ankam, sagte sie.

„Als ich morgens nach Hause ging, fand ich meinen Mann sehr wütend auf dem Gelände vor und er fragte, wo ich geschlafen habe“, sagte Nazziwa gegenüber Morning Star News. „Ich sagte ihm die Wahrheit, dass ich zu einem Nachtgebet in die Kirche gegangen war. Nachdem er die Worte „Nachtgebet“ gehört hatte, sprang er einfach auf meinen Nacken und rief: „Gebete, nicht in meinem Haus“ und fing an, mich zu schlagen und zu würgen, während er rief: „Allah akbar [Gott ist größer]! Kafir, Kafir [Ungläubiger]!'“

Zwei Männer hörten Nazziwas Schreie und eilten hinüber, um sie zu retten, aber Mudogo verjagte sie und ihre beiden jüngeren Kinder und sie suchten Zuflucht an einem unbekannten Ort, sagte sie. Das Paar hat drei weitere ältere Kinder, die zu diesem Zeitpunkt weg waren.

Der Pastor der Kirche, der aus Sicherheitsgründen nicht genannt wird, sagte, Nazziwa sei in einer medizinischen Klinik in Kiboga behandelt worden. Sie nahm Medikamente gegen Schwellungen und hatte innere Verletzungen, die starke Schmerzen verursachten, sagte er.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Dienstag, 04 Oktober 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.






empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage