Auch 2023 standhaft gegen den täglichen Irrsinn – mit Ihrer Hilfe!

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Muslim schickt Brief an Schule, in dem er droht, Lehrer zu enthaupten, und sagt: „Wir wollen keine Juden in höheren Schulen“

Muslim schickt Brief an Schule, in dem er droht, Lehrer zu enthaupten, und sagt: „Wir wollen keine Juden in höheren Schulen“


Wenige Tage vor dem zweiten Todestag von Samuel Paty – einem Professor, der am 16. Oktober 2020 in Conflans-Sainte-Honorine von einem islamistischen Terroristen ermordet wurde – erhielt ein Lehrer Morddrohungen.

Muslim schickt Brief an Schule, in dem er droht, Lehrer zu enthaupten, und sagt: „Wir wollen keine Juden in höheren Schulen“

Das Gymnasium Brassens in Evry-Courcouronnes (Essonne), wo er unterrichtet, erhielt am 10. Oktober einen Brief zu Händen des Direktors. Wie CNews am Mittwoch, den 12. Oktober, berichtet, enthielt dieser Brief Drohungen gegen einen Geschichtslehrer und seinen Vater. Beide Männer sind jüdischen Glaubens.

„Wir wollen die Juden nicht“
Der Verfasser des Schreibens drohte, ihn „zu einem Samuel Paty zu machen“, das heißt, ihn unter den gleichen Umständen wie den enthaupteten Samuel Paty zu töten, nachdem er Karikaturen des Prophet Muhammad im Unterricht. In dem von CNews übermittelten Brief stand auch: „Wir wollen keine Juden in höheren Schulen.“

Eine offene Untersuchung
Der Brief wurde von der Polizei beschlagnahmt und untersucht, berichtet BFMTV. Die Staatsanwaltschaft von Evry-Courcouronnes hat Ermittlungen wegen einer Morddrohung gegen eine Person eingeleitet, die für einen Auftrag des öffentlichen Dienstes verantwortlich ist. Es wurde der städtischen Sicherheit der Polizeistation von Evry anvertraut, gibt der Sender an. Nach eigenen Angaben hat der bedrohte Lehrer gegenüber seinen Schülern im Unterricht keine heiklen Punkte angesprochen, die solche Drohungen erklären würden.


Dieser Artikel wurde zuerst hier veröffentlicht.

Autor: Alternative Presse
Bild Quelle: Screenshot


Sonntag, 16 Oktober 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

3%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage