Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Neue Studie berichtet über die Wirksamkeit der vierten COVID-Impfstoffdosis über einen Zeitraum von sechs Monaten

Neue Studie berichtet über die Wirksamkeit der vierten COVID-Impfstoffdosis über einen Zeitraum von sechs Monaten


Im New England Journal of Medicine veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen eine signifikante Verbesserung des Schutzes durch die dritte und vierte Dosis und zeigen den optimalen Zeitpunkt für die Verabreichung von COVID-19-Auffrischungsimpfstoffen auf.

Neue Studie berichtet über die Wirksamkeit der vierten COVID-Impfstoffdosis über einen Zeitraum von sechs Monaten

Das Sheba Medical Center, Israels größtes medizinisches Zentrum und in den letzten vier Jahren in den Top-10 der Newsweek als weltbestes Krankenhaus eingestuft, veröffentlichte am Donnerstag im New England Journal of Medicine eine Studie , die die Notwendigkeit von mRNA-COVID-19-Impfstoff-Auffrischungsdosen demonstriert und genau festlegt idealer Zeitpunkt für deren Verabreichung.

Die Forschung unter der Leitung von Dr. Michal Canetti von der Columbia University, New York, und Professor Gili Regev-Yochay untersuchte die Wirksamkeit des BNT162b2-Impfstoffs (Pfizer-BioNTech) bei Mitarbeitern des Gesundheitswesens des Sheba Medical Center und kam zu dem Schluss, dass der durch a dritte oder vierte Impfdosis war signifikant stärker als die von zwei Dosen allein.

In der Studie wurden sowohl die Immunantwort als auch die Wirksamkeit des Impfstoffs bei der Verhinderung einer Omicron-Infektion gemessen. Die Ergebnisse zeigten, dass der durch eine dritte oder vierte Impfdosis erzielte Schutz viel höher ist als durch zwei Dosen allein. Weitere Beobachtungen ergaben, dass die dritte und vierte Dosis eine ähnliche Immunantwort induzierten, die innerhalb eines Monats nach der Verabreichung ihren Höhepunkt erreichte und über etwa vier Monate allmählich abnahm. Die Studie ergab auch, dass die Gesamtwirksamkeit des Impfstoffs zur Verhinderung einer Omicron-Infektion in den ersten sechs Monaten 40 % betrug, wobei die Raten in den ersten Monaten bis zu 50 % erreichten.

Die Peer-Review-Studie wurde an einer Kohorte von Mitarbeitern des Gesundheitswesens im Sheba Medical Center durchgeführt, die sich zuvor nicht mit dem Coronavirus infiziert hatten. Die Forscher testeten die Immunantwort von etwa 6.000 Teilnehmern, indem sie die Antikörperspiegel monatlich maßen und sie nach der zweiten, dritten und vierten Impfung verglichen.

Die Studie kam zu dem Schluss, dass die Korrelation zwischen Antikörperspiegeln und Infektionsrisiko sowie die nachlassende immunogene Reaktion innerhalb von vier Monaten nach Erhalt eines mRNA-COVID-19-Impfstoffs die Notwendigkeit zeigt, Auffrischungsimpfungen wie den Influenza-Impfstoff saisonal oder zeitgesteuert zu verabreichen mit Krankheitswellen zusammenfallen.

„Unsere neueste Forschung wirft weiteres Licht auf die direkte Beziehung zwischen Antikörpern und dem Schutz vor einer Coronavirus-Infektion, einschließlich Omicron“, sagte Professor Gili Regev-Yochay, Direktor der Abteilung für Infektionskrankheiten am Sheba Medical Center. „Da der Schutz nach vier Monaten deutlich nachlässt, müssen Einzelpersonen und Gesundheitssysteme den Zeitpunkt ihrer Auffrischung mit Bedacht planen und dabei nicht nur Infektionsschübe, sondern auch persönliche Erkrankungen, bevorstehende Ereignisse und Reisen sowie Jahreszeiten mit höherem Risiko berücksichtigen.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 12 November 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 14% erhalten.

14%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage