Wir bitten Sie heute 10 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch 2024 auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Erste Ergebnisse aus Türkei – Erdogan liegt zurzeit deutlich vorne

Erste Ergebnisse aus Türkei – Erdogan liegt zurzeit deutlich vorne


Die türkischen Parlaments- und Präsidentenwahlen, die am Sonntag stattfanden, waren von großer Spannung geprägt. Der amtierende Präsident Recep Tayyip Erdogan, dessen Position in jüngsten Umfragen scheinbar ins Wanken geraten war, scheint die Wahlen dennoch überzeugend gewonnen zu haben.

Erste Ergebnisse aus Türkei – Erdogan liegt zurzeit deutlich vorne

Die vorläufigen Wahlergebnisse deuten auf einen deutlichen Vorsprung für Erdogan hin, der mit 59,47 Prozent der Stimmen vor seinem Hauptkonkurrenten, dem Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu, liegt, der 34,79 Prozent der Stimmen erhalten hat.

Dieses Ergebnis kommt überraschend, da die Meinungsforscher im Vorfeld der Wahlen prognostiziert hatten, dass der Abstand zwischen Erdogan und Kilicdaroglu in diesem engen Rennen schrumpfen würde. Vor der Wahl hatten einige Umfragen sogar darauf hingedeutet, dass Kilicdaroglu, der versprochen hat, einen Großteil von Erdogans zwanzigjährigem politischen Erbe rückgängig zu machen, die Nase vorn haben könnte.

Erdogan übertrifft Erwartungen

Die ersten Wahlergebnisse scheinen jedoch darauf hinzudeuten, dass Erdogan, der seit 2003 die politische Bühne der Türkei dominiert, entweder seine Position konsolidiert hat oder dass seine Unterstützung in der Bevölkerung stärker ist, als die Umfragen vermuten ließen.

Erdogan, ein konservativer Politiker und Anführer der Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei (AKP), hat während seiner Amtszeit einen starken Führungsstil praktiziert und die Türkei in eine immer autoritärere Richtung geführt, was sowohl national als auch international Kritik hervorgerufen hat. Trotzdem hat er immer noch eine starke Anhängerschaft, insbesondere unter den konservativen und religiösen Teilen der türkischen Gesellschaft.

Kilicdaroglu und die Opposition

Kilicdaroglu, der Anführer der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP), hat versprochen, die Demokratie in der Türkei zu stärken und Erdogans autoritären Neigungen entgegenzuwirken. Vor den Wahlen hatte er in Umfragen gut abgeschnitten, was auf eine wachsende Unzufriedenheit mit Erdogans Führung hinwies.

Trotz des scheinbaren Rückstands bei den vorläufigen Ergebnissen hat Kilicdaroglu angekündigt, die offiziellen Endergebnisse abzuwarten, und seine Anhänger aufgefordert, Ruhe zu bewahren.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Sonntag, 14 Mai 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage