Javier Milei kritisiert Agenda 2030 des WEF

Javier Milei kritisiert Agenda 2030 des WEF


Javier Milei, libertärer Präsident der argentinischen Republik, nutzte seine Reise zur Jahrestagung von Klaus Scwabs WEF (“World Economic Forum”) zu einer deutlichen Distanzierung von dessen Agenda 2030.

Javier Milei kritisiert Agenda 2030 des WEF

Von Ramiro Fulano

Bei einem Abstecher in die Touristenklasse  während des Anflugs auf Frankfurt/Main (die argentinische Delegation flog Business, aber Linie) kam der frisch gewählte Präsident auf seiner ersten Auslandsreise mit Infobae.com ins Gespräch:

- Aus welchem Grund reisen Sie heute nach Davos?

- Um die Ideen der Freiheit auf einem Forum publik zu machen, das von den sozialistischen Vorstellungen der Agenda 2030 kontaminiert ist, die nichts als Elend über die Welt bringen wird.

- Was ist die Grundidee Ihres Vortrags?

- Die Freiheit ist der Schlüssel zum Wohlstand.

- Worum geht es in Ihrem Treffen mit Kristalina Georgieva?

- Wir möchten unseren Dialog fortsetzen und ihr unsere feste Überzeugung verdeutlichen, dass unsere neue Regierung einen Kurswechsel bewirken wird.

Ferner bestätigt die argentinische Staatskanzlei, die Casa Rosada, außer dem Treffen mit Georgieva vom IWF/FMI nur einen Termin mit dem Präsidenten der französischen Republik, in dem es um einen Side Letter zur Kooperation von Mercosur und EU gehen soll.

Ein zuvor angedachter Termin mit SPD-Scholz kommt anscheinend nicht auf höchster argentinischer Ebene zustande, sondern evtl. mit Außenministerin Diana Mondino.

Javier Milei hatte anlässlich seines Davos- Aufenthaltes 80 Gesprächsanfragen erhalten. Die argentinische Delegation wird sich auf die wichtigsten Interessenten konzentrieren müssen. Geplant sind Gespräche mit Amazon, Coca-Cola, Merck, Louis Vuitton und Philipp Morris.

Während seines halbstündigen Rundgangs durch die Economy-Kabine unterhielt sich Javier Milei mit anderen Passagieren und ließ sich von ihnen auf etlichen Selfies ablichten.

 

-¿Cuál es el objetivo del viaje a Davos?

Plantar las ideas de la libertad en un foro que está contaminado de la agenda socialista 2030 y que lo único que va a traer es miseria al mundo.

- En qué va a basarse la exposición del miércoles?

Que la libertad es la llave de la prosperidad

- Cuál es el sentido de la reunión con Kristalina Georgieva

- “Seguir hablando y dejando en claro de la convicción que tenemos en este cambio de rumbo que ha marcado el nuevo Gobierno”.


Autor: Ramiro Fulano
Bild Quelle: Jeff Sera, CC BY-SA 2.0 , via Wikimedia Commons


Mittwoch, 17 Januar 2024

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Ramiro Fulano

Folgen Sie und auf: