Bald Kinderehen im Iran

Bald Kinderehen im Iran


Bald Kinderehen im Iran

Wie bereits im Mai bereits der Großmufti von Saudi-Arabien mitteilte, sollen nach dem islamischen Recht Kinderehen nach dem Vorbild des Religionsstifters Mohammeds möglich sein und bleiben. Mohammed war 52, während er die Ehe mit der neunjährigen Aisha vollzog. Da Mohammeds Lebensweise als vorbildich und nachahmenswert für Muslime angesehen werden soll, sind solchei problematische Traditionen, die sich auf sein Leben stützen, bisher nur schwer zu bekämpfen.

Nun will auch die Islamische Republik Iran nachziehen und die Ehe für Mädchen unter 10 Jahren legalisieren. Der iranische Parlamentarier Mohammad Ali Isfenani nennt das Alter für das Erreichen der Pubertät für Mädchen mit neun Jahren, davon abzuweichen, wäre eine Schwächung der Scharia-Gesetzgebung. Vor der islamischen Revolution waren Ehen unter 16 Jahren nicht möglich.


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Samstag, 25 August 2012

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 41% erhalten.

41%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal