Schweden erwägt Kürzung für PA

Schweden erwägt Kürzung für PA


Schweden erwägt Kürzung für PA

Die schwedische Regierung erwägt, ihre Finanzhilfen für die „Palästinensische Autonomiebehörde“ (PA) der militanten Fatah-Organisation zu kürzen. Wie ein schwedischer Minister mitteilte, legt Schweden der PA vor allem die Stagnation in den Friedensverhandlungen mit Israel zur Last. Eine weitere Rolle spielen die Korruption, die terroristischen Aktivitäten der Fatah-Organisation „Al-Aqsa-Brigarden“ und die massiven und systematischen Menschenrechtsverletzungen durch die PA-Führung. So werden den Bewohnern des PA-Gebietes weiterhin Grundrechte wie Meinungs-, Versammlungs- und Pressefreiheit vorenthalten, willkürliche Festnahmen sind ebenso an der Tagesordnung, wie die Nicht-Abhaltung von Wahlen. Insbesondere Frauen, Homosexuellen und Christen werden selbst elementarste Menschenrechte vorenthalten.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Samstag, 15 Juni 2013

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de