EU Delegation im Iran: Koptuch und Todesstrafe

EU Delegation im Iran: Koptuch und Todesstrafe


EU Delegation im Iran: Koptuch und Todesstrafe

von Dr. von Kazem Moussavi

Die EU-Delegation im Iran traf sich heute mit dem sogenannten “moderaten” Ex-Präsidenten Rafsanjani, welcher nach der Urteilsverkündung des Berliner Kammergerichts direkt beteiligt gewesen war an der Planung der Ermordung von vier kurdischen Politikern im Restaurant Mykonos 1992 in Berlin.

Gegen Rafsanjani gibt es aus Argentinien einen internationalen Haftbefehl wegen seiner Beteiligung an dem Massaker in Buenos Aires auf die Jüdische Gemeinde (1994). Rafsanjani, der aktuelle Chef des Wächterrates ist noch der Initiator des heimlichen Atomprojektes des Regimes. Er ist ein Hauptverantwortlicher an der systematischen Unterdrückungspolitik und am Export des Terrorismus, Islamismus und an der Kriegspolitik gegen die syrische Bevölkerung, sowie an der angestrebten militärischen und atomaren Vernichtung Israels.

Die EU-Delegation will sich auch wie geplant mit dem Chef der Justiz der Mullahs, dem Haupthenker Sadeq Larijani treffen. Larijani sagte vor der EU-Reise am 11. Dezember: “Berichte über die grässliche Menschenrechtssituation im Iran, die in der internationalen Gemeinschaft verbreitet werden, sind frei erfunden und böswillig. Die Justiz wird die Proteste nicht gelten lassen, sie wird ihre Arbeit entschlossen fortsetzen. Und wer die Todesstrafe kritisiert, widersetzt sich dem Islam. Es ist gedankenlos von ihnen, wenn sie erwarten, wir sollten einer Resolution wegen von der Erfüllung des Korans dem Geiste nach Abstand nehmen".

 

Erstveröffentlicht in der Jungle World - Zweitveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Autors - Foto: Hinrichtungen von Andersdenkenden, Andersgläubigen, Homosexuellen und anderen "unliebsamen Personen" gehören im Iran zum alltäglichen Geschehen

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Donnerstag, 26 Dezember 2013

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal