Pegida-NRW: Der antisemitische Irrsinn tobt

Pegida-NRW: Der antisemitische Irrsinn tobt


Immer wieder ist es Thema: Wie steht Pegida zu Antisemitismus und Israel? Der Grund: Immer wieder wehen Israel-Fahnen auf Pegida-Kundgebungen, laut der Website „Netz-gegen-nazis.de“ soll es auch eine Gruppierung namens „Jewgida“ geben. Zumindest in NRW ist jetzt klar, wie der hiesige Pegida-Ableger zu Antisemitismus steht.

Pegida-NRW: Der antisemitische Irrsinn tobt

Die Nutzerin Rebecca fragt auf Facebook: „Und wie Beweissen wir das Merkel eine Jüdin ist?“ (Alle Grammatik- und Rechtschreibfehler vom Original-Post übernommen) und fordert weiter in ihrem Beitrag in grammatikalisch katastrophalem Deutsch, dass man Seehofer, Merkel und „Ihre ganze Truppe“ festnehmen solle. Warum, das wird nicht ganz ersichtlich. Außerdem schreibt die Nutzerin, dass sie nun Im Internet nach einer Geburtsurkunde von Angela Merkel suchen würde, wohl um zu überprüfen, ob Merkel jüdisch sei. Das, so schreibt sie, wäre „der Nächste Beweiss“.

Für was die Geburtsurkunde ein Beweis wäre, wird auch bei mehrmaligem durchlesen nicht ersichtlich. Genauso, warum Merkel, Seehofer und andere verhaftet werden sollen. Weil Merkel, wie Rebecca sagt, jüdisch sei? Ein Nutzer auf der Facebook-Seite „We´re watching you“, die einen Screenshot von der Unterhaltung veröffentlichte, kommentierte treffend „Wow, der Straftatbestand des jüdischen Glaubens. Sind wir wieder so weit?“

Merkel soll „„definitiv Hoeneckers letzte Rache am Kapitalismus“ sein

Pegida NRW antwortet auf den Beitrag von Rebecca: „ Es mag ja sein dass du in dieser Woche das erste mal davon gehört hast. Aber für den Großteil der Bevölkerung ist das schon lange klar, dass Merkel jüdische Eltern hatte und dass die Eltern dieser Frau nicht ganz richtig im Kopf waren.“ (Auch hier gilt: Die Fehler waren im Original schon so) Gegen Ende der Antwort schreibt Pegida NRW noch davon, dass Merkel „definitiv Hoeneckers letzte Rache am Kapitalismus“ sei und schreibt, Merkel habe „seit dem Untergang der DDR massiv dafür gearbeitet, Deutschland an den Abgrund zu bringen.“

Veröffentlicht hat die Unterhaltung die Facebookseite „We´re watching you“. Eine Seite, die bundesweit rechte Gruppen und Seiten auf Facebook beobachten, „vor allem aber geschlossene und „geheime“ Gruppen.“, erklärt ein Vertreter der Seite gegenüber Ruhrbarone.de. „Dabei beobachten wir deren Aktivitäten, schauen ihnen auf die Finger. Wir veröffentlichen Posts von ihnen, melden rassistische oder volksverhetzende Kommentare an Facebook, oder bringen sie zur Anzeige.“

Der „Bak Shalom AG NRW“, ein Ableger des Bundesarbeitskreises Bak Shalom der Jugendorganisation der Linkspartei, der sich unter anderem gegen Antisemitismus engagiert, sagt bezüglich des Screenshots gegenüber Ruhrbarone.de: „Bei Pegida NRW ist es vorbei mit der bürgerlichen Camouflage. Obwohl sie sich stets als besorgte Bürger inszenieren, an ihrer Bühne eine Fahne mit durchgestrichenem Hakenkreuz präsentieren, zeigen sie im Internet, wes Geistes Kind sie sind. Auf der Facebookseite der Gruppe kommentiert eine gewisse Rebecca S. und enthüllt, dass Angela Merkel Jüdin sei und deshalb sofort verhaftet werden müsse. Dieses geheime Wissen, das sich Rebecca S. bei Youtube aneignete, ist für die Pegida NRW jedoch längst bekannt, wie sie in ihrem Kommentar deutlich machen. Hier zeigt sich, dass Pegida NRW bei weitem nicht nur eine rassistische Bürgerbewegung mit offener Flanke zum extrem rechten, gewaltaffinen Lager ist, sondern eindeutig antisemitisch ausgerichtet ist. Umso mehr ein Grund, an der Demo gegen Pegida NRW am 7.12 in Duisburg teilzunehmen.“

Wenn bis heute noch irgendjemand dachte, neben Hetze gegen den Islam würde Pegida NRW jedenfalls nichts gegen Juden haben: Falsch gedacht. So, wie es scheint, sind Menschen mit jüdischem Glauben im Weltbild von Pegida NRW generell „anders“ und dass Merkel jüdisch sei war, da kann man sich sicher sein, keine neutrale Behauptung.

 

Richard Diesing, Die Ruhrbarone

 

Link zum Thema:

Die Ruhrbarone - der Blog des Journalisten-Netzwerkes der Ruhrbarone

 

Lesen Sie hierzu auch:


Autor: joerg
Bild Quelle:


Donnerstag, 26 November 2015

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 19% erhalten.

19%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal