[Jüdisches Kalenderblatt] Dienstag, 10. Tewet 5776 – 22. Dezember 2015

[Jüdisches Kalenderblatt] Dienstag, 10. Tewet 5776 – 22. Dezember 2015


Das jüdische Kalenderblatt mit Gedanken zum Tag, Hinweisen zur haLacha, zu Tradition und Leben im Judentum. Ein hilfreicher Ratgeber durch das jüdische Jahr.

[Jüdisches Kalenderblatt] Dienstag, 10. Tewet 5776 – 22. Dezember 2015

Tages- Halacha
Halacha zum Fasttag
Kosten und Zähneputzen am Ta‘anit
- Der Schulchan Aruch schreibt, dass das Kosten eines Gerichtes am Ta’anit (nicht Jom Kippur und Tisch’a Be’aw) erlaubt ist, insofern man nur ganz wenig in den Mund nimmt und dann alles wieder ausspeit.
Der Rema schreibt darauf jedoch, dass es bei uns der Minhag ist zu erschweren und nichts zu probieren.
Kocht man für eine Seudat Mitzwa, die am Abend stattfindet, kann man erleichtern und die Speisen probieren.
- An einem Ta’anit Zibbur ist es nicht richtig den Mund auszuspülen, auch wenn man nichts davon schluckt.
Eine Person die davon aber sehr leidet, kann erleichtern und den Mund ausspülen. Man muss dabei aber äusserst vorsichtig sein, dass man nichts herunterschluckt.
Leidet man an Mundgeruch etc. wenn man sich nicht die Zähne putzt, ist es auch erlaubt die Zähne zu putzen.
Schulchan Aruch 567.3 Minchat Jitzchak 4.109
- Diese Halachot dienen als Hinweise. Für halachische Fragen, sollte ein Rabbinat angefragt werden.

Tages- Wort
Anfangs Parscha steht: ´ ´ויקרבו ימי ישראל למות – ‚Und die Tage von Jisrael nahten sich dem Tode zu.‘
Wir wissen anderseits was unsere Weisen sagen, dass Jakow Awinu nicht gestorben ist?
Der חתם סופר erklärt, dass der Namen Jisrael als Bezeichnung der Grösse und Erhabenheit über die anderen Völker steht. Jakow steht hingegen für die Bedrängnis und das Galut.
Deshalb steht hier im Passuk, dass ‚Jisrael‘ als Oberhaupt über alle Völker sich dem Tode näherte, Jakow hingegen lebt weiterhin im Galut, denn der Klall Jisrael wurde von Hkb“H zu Seinem ewigen Volk bestimmt.

Tages- Gedanken
Im Midrasch Tanchuma steht )תזריע ט´( :
„Am zehnten Tewet hätten sie von Jeruschalajim ins Galut gehen sollen. Hkb“H sagte jedoch: ‚Gehen sie jetzt ins Galut werden sie durch die Kälte sterben.‘ Deshalb wartete Hkb“H bis im Sommer und sandte sie erst dann ins Galut.“


Autor:
Bild Quelle:


Dienstag, 22 Dezember 2015

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 24% erhalten.

24%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal