Kölner Silvesterkrawalle: Augstein zwitschert

Kölner Silvesterkrawalle: Augstein zwitschert


Zu den sexistischen Belästigungen, Gewalttaten, Vergewaltigungen und Raubdelikten, die sich in der Silvesternacht vor dem Kölner Hauptbahnhof zutrugen, hat Jakob Augstein "getwittert" ...

Kölner Silvesterkrawalle: Augstein zwitschert

Antisemitismus und Antifeminismus liegen nah beieinander, vor allem wenn es darum geht, die Gewalt zu verharmlosen. Jakob Augstein ist das beste Beispiel für dieses Phänomen.

Für Jakob Augstein, für den die vielen Raketen, die auf Israel abgefeuert und die unzähligen Anschläge, die auf Juden verübt werden, selten Thema sind, wenn er über Israel herfällt, sind sexuelle Nötigungen, die bis zur Vergewaltigung reichen können, nichts weiter als Grapschereien! Sie sollen sich nicht so anstellen, die Juden und Frauen!

 

Tapfer im Nirgendwo - Foto: Screenshot
 


Autor:
Bild Quelle:


Freitag, 08 Januar 2016

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal