weitere Artikel

[Lesetipp] Was die ARD uns verschwiegen hat

[Lesetipp] Was die ARD uns verschwiegen hat


Empörung über Bericht zur Wasserknappheit in Palästinenser-Städten

[Lesetipp] Was die ARD uns verschwiegen hat

Ein Beitrag aus dem ARD-Büro in Tel Aviv sorgte für große Aufregung im Netz: Hat der öffentlich-rechtliche Sender palästinensische Propaganda-Lügen verbreitet? In dem Beitrag des Korrespondenten Markus Rosch soll vieles tendenziös sein und nicht den Fakten entsprechen, so der Vorwurf.

 

Rosch hatte einen Beitrag zum Thema Wassermangel im Westjordanland gedreht, der in den „Tagesthemen“ und (in gekürzter Version) in der „Tagesschau“ am Sonntagabend gezeigt wurde.

 

 


Autor:
Bild Quelle:


Donnerstag, 18 August 2016

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden via Bitcoin

Wallet:bc1qe4kn348vfhrxdgvlfchgprtdd8h3vg60uhhdct



Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

Vorfall Melden
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub