Terror Terrorismus GewaltBlackLivesMatter Deutschland Islamismus Berlin Sicherheit Israel Medien Migration GeorgeFloyd Antisemitismus Trump Antifa
KiKAGate ohne Ende: War alles nur ein Scherz des Hessischen Rundfunks?

KiKAGate ohne Ende:

War alles nur ein Scherz des Hessischen Rundfunks?


Seitdem sich eine Sendung des Kinderkanals immer mehr als eine Propaganda-Aktion für den Islam(ismus) erweist, versucht der verantwortliche Hessische Rundfunk seinen Kopf mit einer Ausrede nach der anderen aus der Schlinge zu ziehen. Dabei steigert sich die Peinlichkeit der Ausreden immer mehr und macht die Sache zum #KikaGate.

War alles nur ein Scherz des Hessischen Rundfunks?

von Dr. David Berger

 

So sorgte der Sender schon mit der „Glücksspiel“-Ausrede bezüglich der Gefallensbekundung einer Salafisten-Seite durch einen der KiKA-Helden für Erheiterung, doch scheint sich der Sender vorgenommen zu haben, dies nun noch zu toppen. Gestern passierte nun das.

 

Auf die Nachfrage, ob Diaa wirklich geschrieben habe:

 

„Ich werde mit Allahs Hilfe bewirke, dass ich das deutsche Volk islamisieren kann.“

 

antwortete der HR:

 

„Ja, das stimmt. Laut Diaa selbst handelte es sich hierbei um einen Scherz zum Ende des Ramadan.“

 

Überdies habe man um diesen Scherz nicht gewusst. So wie man jetzt offensichtlich nicht weiß, dass der Ramadan in dem Jahr des angeblichen Scherzes (2015) am 17. Juli endete, der „Ramadanscherz“ aber vom 20. Dezember stammt.

 

 

 

Philosophia Perennis - Foto: Screenshot


Autor:
Bild Quelle:


Mittwoch, 17 Januar 2018

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 19% erhalten.

19%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal