Bundesregierung macht Werbung für Türkei-Urlaub

Bundesregierung macht Werbung für Türkei-Urlaub


Es wird immer absurder – und manche fragen sich: Will die Bundesregierung dem türkischen Despoten jetzt potentielle Geiseln frei Haus liefern?

Bundesregierung macht Werbung für Türkei-Urlaub

Die Bundesregierung sabotiert nicht nur die US-Sanktionen gegen die Islamische Republik Iran und ihrem Atomwaffenprogramm – nein, auch im Fall Türkei versucht man in Berlin, den USA in den Rücken zu fallen. Aber es wird noch abstruser: Trotz willkürlicher Verhaftungen, faktischer Umwandlung der Türkei in eine AKP-Diktatur und fortgesetzter militärischer Angriffe auf die Kurden in Syrien und im Irak, empfiehlt die Bundesregierung, Urlaub in der Türkei zu machen – und das, obwohl in der Türkei auch deutsche Staatsbürger ohne Anklage wie Geiseln festgehalten werden.

 

Die FAZ berichtet:

 

Die Finanz- und Wirtschaftskrise in der Türkei sollte deutsche Reisende nicht von einem Urlaub in dem Land abhalten. Das hat der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), der F.A.Z. gesagt. „Es gibt für mich keinen Grund, nicht in die Türkei zu reisen und dort Urlaub zu machen“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Er selbst habe gerade dort erst seine Ferien verbracht.


Autor:
Bild Quelle:


Freitag, 17 August 2018

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 24% erhalten.

24%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal