Mehrheit will sich in der Öffentlichkeit nicht mehr frei äußern

Mehrheit will sich in der Öffentlichkeit nicht mehr frei äußern


Wird die Meinungsfreiheit - ein Grundpfeiler des in diesen Tagen 70 Jahre alt gewordenen Grundgesetzes - in der Bundesrepublik zur Makulatur?

Mehrheit will sich in der Öffentlichkeit nicht mehr frei äußern

Eine Mehrheit der Deutschen ist der Auffassung, dass sie sich in der Öffentlichkeit nicht frei äußern kann, meldet die Welt. Demnach gebe es viele ungeschriebene Gesetze dazu, welche Meinungen akzeptabel sind und welche tabu. Zu diesem Ergebnis komme eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach, die heute in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ erscheine.


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Donnerstag, 23 Mai 2019