München: Angreifer auf Ostermesse war ausreisepflichtiger Somalier

München: Angreifer auf Ostermesse war ausreisepflichtiger Somalier


Am 20.04. stürmte ein Islamist eine Ostermesse in einer Kirche in München und schrie `Alla huAkbar´, jetzt sind nähere Einzelheiten zum Angreifer bekannt geworden.

München: Angreifer auf Ostermesse war ausreisepflichtiger Somalier

In der ersten Pressemitteilung der Münchener Polizei wurde der Somalier als „offensichtlich verwirrter Mann“ bezeichnet, der die Messe „gestört“ und „unverständliche Worte“ gerufen habe. In einem Nachtrag zu dieser Pressemitteilung musste die Polizei auf öffentlichen Druck hin einräumen, dass es sich um einen 36-Jährigen Somalier gehandelt habe, der „Steine im Kirchenraum geworfen“ habe: „Ob der Beschuldigte tatsächlich „Allahu Akbar“ gerufen hat, oder es sich hierbei um eine Fehlinformation handelt, wird derzeit noch geprüft.“

Dazu haben die AfD-Landtagsabgeordneten Franz Bergmüller und Richard Graupner zwei Anfragen an das Bayerische Innenministerium gerichtet. Die Antworten ergaben nun, dass der Mann am 24.5.2015 eingereist war und „vollziehbar ausreisepflichtig“ ist, wie der „Münchener Merkur“ berichtet.

„Der Tatverdächtige wurde am 19. Februar 2015 durch das Amtsgericht München wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 9 Monaten, ausgesetzt zur Bewährung, verurteilt. Am 28. Juli 2015 verurteilte das Landgericht  Ingolstadt den Tatverdächtigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen und Sachbeschädigung unter Einbeziehung des Urteils des AG München zu einer Freiheitsstrafe von 3 Jahren. Der Tatverdächtige wurde zuletzt am 7. Dezember 2015 durch das Amtsgericht Augsburg wegen versuchter schwerer Brandstiftung mit Sachbeschädigung zu einer Freiheitsstrafe von 1 Jahr und 4  Monaten verurteilt. Er wurde am 12. April 2019 aus der Haft entlassen.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Montag, 29 Juli 2019

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 41% erhalten.

41%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal