Deutschland Israel Polizei Spanien Islamismus EU Coronavirus Corona Sicherheit Thueringen Antifa Medien Bundesregierung Asylbewerber Podemos
Erdogans getürkte Syrer-Zahlen

Erdogans getürkte Syrer-Zahlen


Gerade „echte Syrer“ hätten bei uns nach wie vor viel bessere Chancen auf Asyl als Afghanen oder Pakistaner und würden sich die Gelegenheit auf eine Einreise in die EU daher kaum entgehen lassen.

Erdogans getürkte Syrer-Zahlen

Von Aron Sperber

Warum befanden sich trotzdem kaum Syrer unter den von Erdogan losgeschickten Grenzstürmern?

Die simple Erklärung ist, dass sich im Verhältnis zu anderen Migranten einfach wenige Syrer in der Türkei aufhalten. Dass die Türkei ihre organisierten Lager für Syrer stetig von den ursprünglich 292.000 Plätzen auf nur noch 60.000 Plätze reduzieren konnte, spricht klar für diese Theorie:

"Von ihnen lebten bis zum Sommer 2018 etwa 292 000 in 21 staatlich organisierten Lagern. Im Herbst vergangenen Jahres begannen die Behörden, die ersten Lager zu schließen."

(Frankfurter Rundschau)

Offziell stellen die Syrer die mit Abstand größte Migrantengruppe in der Türkei dar. Die von der Türkei verbreiteten Zahlen liegen bei beeindruckenden 3,7 Millionen Syrern. Unsere Medien beten die türkischen Zahlen täglich völlig unkritisch nach.

Als der EU-Rechnungshof Erdogans Flüchtlingsleistungen kontrollieren wollte, wurde die Herausgabe der Daten mit Hinweis auf den türkischen Datenschutz verweigert. Die 3,7 Millionen Syrer existieren in Wahrheit wohl lediglich in der türkischen Statistik. In der Realität sind die (oft mehrfach und ohne Dokumente) in der Türkei „registrierten Syrer“ längst in Österreich, Deutschland und Schweden. Die Türkei bekommt von der EU Milliarden für „Millionen Syrer“, die oft längst zu uns weitergereist sind.

Wo es jedoch viele syrische Flüchtlinge gibt, zwar nicht Millionen, aber gut 500.000 (in 2015 waren es auch nicht mehr „echte Syrer“, die mit den 1,5 Millionen von Merkel eingeladenen Migranten ankamen), ist jenseits der Grenze in Idlib und in den von der Türkei bereits zuvor besetzten Teilen Syriens:

zur Vergrößerung Bild anklicken

 

Die wird Erdogan aber erst in die Türkei lassen, wenn der Weg nach Europa wie 2015 frei ist – und die Syrer lediglich auf der Durchreise wären.


Autor: Aron Sperber
Bild Quelle: Screenshot YT


Samstag, 07 März 2020

***

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 10% erhalten.

10%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal